Toggle menu

Metal Hammer

Search

METAL HAMMER präsentiert: My Chemical Romance

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Ankündigung ihrer Wiedervereinigung nach sechs Jahren Pause platzte wie eine Bombe in die weltweite Alternative Rock-Szene: 2019 kehrten My Chemical Romance auf die Konzertbühnen zurück und revitalisierten damit ihren enormen Fan-Kreis, der sich selbst „The Black Parade“ nennt, analog zu ihrem erfolgreichsten Album. Der erste Lichtblick am Himmel zeigte sich im Dezember 2019, als die Band ihre erste Show in Los Angeles spielte, die Fans und Kritiker gleichermaßen vollkommen begeisterte. Im Juni 2022, wenn My Chemical Romance für zwei Shows nach Deutschland kommen, wird es mehr als elf Jahre her sein, dass die Jungs ihr letztes Konzert in Deutschland gespielt haben. Am 6. Juni gastiert das Quintett in München, am 12. Juni in Berlin.

Gegründet wurde die Band aus New Jersey um Sänger Gerard Way im Jahr 2001, wobei die volle Besetzung erst drei Monate später zu sich fand. Doch der Durchbruch kam erst mit dem zweiten Album THREE CHEERS FOR A SWEET REVENGE (2004). Dieser Erfolg stellte sich gefühlt über Nacht ein. Die Band musste per Polizeieskorte zu ihren Konzerten gebracht werden, um durch die wartenden Fan-Massen zu kommen. Fünf Platin-, drei Gold-Auszeichnungen und insgesamt mehr als 3,5 Millionen verkaufte Einheiten der Platte ließen My Chemical Romance zu den neuen Superstars des Alternative Rock aufsteigen.

Aufstieg und Ende

Im April 2006 folgte THE BLACK PARADE, ein Konzeptalbum über den Tod. Dieser Langspieler manifestierte mit knapp fünf Millionen verkauften Einheiten und elf Platin-Auszeichnungen endgültig ihren Status als eine der wichtigsten Rock-Bands der 2000er Jahre. Die dazugehörige Tour fand ihren Abschluss mit dem größten Konzert der Band in Mexiko-Stadt, vor mehr als 20.000 Fans.

Das vierte und bis dato letzte Studioalbum ist das 2010 veröffentlichte DANGER DAYS — THE TRUE LIVES OF THE FABULOUS KILLJOYS, auf welchem sich unter anderem der Coversong zu Bob Dylans ‘Desolation Row’ findet, der ebenfalls Teil des Soundtracks zur Comicverfilmung von ‘Watchmen’ war. Auch auf der Tournee zu jenem Album war jedes ihrer Konzerte restlos ausverkauft. Die Hysterie um Sänger Gerard Way, die Gitarristen Ray Toro und Frank Iero, Bassist Mikey Way sowie den damaligen Drummer Bob Bryar nahm regelrechte Beatlemania-Züge an.

Am 22. März 2013 dann der Schock für alle Fans von My Chemical Romance. Die Trennung wurde bekanntgegeben und damit begründet, dass alle großartigen Dinge irgendwann enden müssen – das Ende einer Ära! Inoffiziell trafen sich die Band-Mitglieder bereits 2016 wieder, offiziell wurde ihre Reunion aber erst 2019 verkündet – fast in Originalbesetzung. Bis auf den Schlagzeuger, neu an den Drums Jarrod Alexander, sind alle Gründungsmitglieder wieder dabei. Und bald ist es so weit. Im Juni 2022 werden My Chemical Romance die „Black Parade“ auch in Deutschland wiederaufleben lassen!

METAL HAMMER präsentiert:

My Chemical Romance

  • 06.06. München, Olympiahalle
  • 12.06. Berlin, Velodrom

Karten unter www.metal-hammer.de/tickets

teilen
twittern
mailen
teilen
YouTube-Drummer spielt alle Songs von Rush am Stück

Wenn das die verstorbenen Rush-Schlagzeuger John Rutsey und Neil Peart noch sehen könnten: Der YouTuber Brandon Toews spielt auf dem Kanal ‘Drumeo’ alle Songs der 19 Alben von Rush auf dem Schlagzeug nach. In 25 Minuten wird so der 38 Jahre umfassende Katalog der Kanadier komplett durchgenommen. Das Video seht ihr unten. "Dass die Welt Neil Peart vor zwei Jahren verloren hat, ist immer noch schwer zu begreifen. Wir sind dankbar, dass sein Vermächtnis durch seine unglaubliche Arbeit weiterleben wird. Deshalb werdet ihr heute - in nur 25 Minuten - die besten Teile jedes einzelnen Rush-Songs in chronologischer Reihenfolge hören."…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €