Metal im TV: Iron Maiden, Scorpions und Skandale bei arte

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Sender arte schält sich wieder einmal in die Kutte und versorgt uns dieses Wochenende mit einer deftigen Ladung Schwermetall. Den Auftakt machen Iron Maiden mit der Tourneedokumentation ‘Flight 666’ am Freitagabend, den 24. Juni 2022, um 22:00 Uhr. Im Anschluss folgt der taufrische Scorpions-Auftritt beim langersehnten diesjährigen Hellfest – um 23:55 Uhr. Später, in der Nacht von Freitag auf Samstag um 01:30 Uhr, wirft der französische Sender mit ‘Tracks’ historische Ein- und Tiefblicke auf die letzten 50 Jahre Heavy Metal-Geschehen.

‘Flight 666’ mit Iron Maiden

All diejenigen, die bislang noch nicht in den Genuss der wohl üppigsten Zusammenfassung des Lebens der Heavy Metal-Ikonen Iron Maiden, ‘Flight 666’, gekommen sind, haben diesen Freitag die Chance dazu. Arte überträgt die tiefblickende Dokumentation im TV, stellt diese via Mediathek allerdings noch bis zum 23. Juli 2022 zur Verfügung.

Mit ‘Flight 666’ handelt es sich um einen Konzertdokumentarfilm, im Rahmen dessen die britische Heavy Metal-Band Iron Maiden auf der ersten Etappe ihrer „Somewhere Back In Time“-Welttournee im Februar und März 2008 begleitet wurde. Außergewöhnlich daran war vor allem das Transportmittel der Weltreise. Iron Maiden steuerten (beziehungsweise Bruce Dickinson steuerte) in einer speziell für sie angefertigten Boeing 757, der Ed Force One, die das Rufzeichen „666“ trug, um den Globus. Laut Dickinson, der die Idee dazu hatte, bedeutete die Ed Force One, dass sie Länder besuchen konnten, in denen „die Erbsenzähler sagten, es lohne sich einfach nicht, dorthin zu fliegen“.

Trotz der technischen Aspekte der Tournee geht es in dem Dokumentarfilm vor allem um die Fans der Gruppe. Dickinson kommentierte: „Zwei Drittel des Films handeln nicht von uns. Szenen, die in Südamerika gedreht wurden, konzentrieren sich besonders auf das Publikum.“ Dickinson behauptete, dass die Beziehung der Band zu ihren Fans „die wahre Geschichte von Maiden“ wäre, und aufgrund der Tatsache, dass eben dies den Fokus des Films darstellt, „ist alles genau so, wie es sein sollte“.

Der Scorpions-Auftritt beim Hellfest 2022

Doch es geht weiter im Hard ’n‘ Heavy-Programm. Im Anschluss an die Iron Maiden-Dokumentation zeigt arte den brandaktuellen Scorpions-Auftritt beim Hellfest, der erst heute Abend (23. Juni 2022) stattfinden wird!

Im Rahmen ihrer derzeitigen „Rock Believers“-Tournee soll für die Scorpions keinesfalls der Auftritt im französischen Metal-Mekka entfallen. Jährlich zieht das Hellfest ca. 200.000 Liebhabende extremer Musik nach Clisson, um sich den Reizen schwermetallischen Sounds hinzugeben. Neben ihren klassischen Hymnen ‘Wind Of Change’, ‘Rock You Like A Hurricane’ und ‘When The Smoke Is Going Down’ präsentiert die wohl erfolgreichste deutsche Rock-Band Hits ihres taufrischen Tonträgers ROCK BELIEVER.

🛒  ROCK BELIEVER bei Amazon bestellen

Arte concert übertragt jede Menge Konzerte und stellt sie danach auch online hier zur Verfügung. In der Mediathek sind aktuell 21 Gigs verfügbar, darunter Jinjer, Watain, Steel Panther, Suicidal Tendencies, Alestorm, Sepultura, Michael Schenker Group, und Life Of Agony.

‘Tracks’: Metal, Skandale und inszenierte Bösewichte

Über die „ARTE concert“-Rubrik hinaus legt der Sender mit ‘Tracks’ die soziologischen Hintergründe der Metal-Kultur offen, die im Laufe der vergangenen 50 Jahre stets mit ähnlichen Stereotypen und medialen Images behaftet worden ist. „Die Metal-Szene liebt seit rund 50 Jahren Skandale und Provokation – so biss beispielsweise Black Sabbath-Sänger Ozzy Osbourne auf einem Konzert einst live einer Fledermaus den Kopf ab. Aber ist Metal auch heute noch den Bad Boys vorbehalten? Mit dieser Frage befasst sich das ‘Tracks’-Spezial Metal&Skandale“, heißt es in der offiziellen Beschreibung der Show.

Befunde des Sendungsarchivs der vergangenen Jahrzehnte sollen bei der Antwort auf die Frage unterstützen. Arte lädt also ein: Eine Zeitreise durch das Metal-Musikgeschehen bis 1970 mit Akzentuierung der skandalösesten Momente, die offenbar noch heute das Wirken und Streben des „True Metal“-Daseins prägen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Kreator: Mille Petrozza bei Arte

Mille Petrozzas wichtigste Alben! Der Kreator-Sänger hat bei der ‘Arte Tracks Plattenkiste’ seine liebsten Alben vorgestellt. Diese reichen von persönlichen Vorlieben zu direkten musikalischen Vorbildern. So erzählt er von einem Exploited-Song als Warmup für Kreator-Sessions und der Dead Kennedys-Inspiration für das eigene kommende Album HATE ÜBER ALLES. Die Misfits-Platte WALK AMONG US nennt Mille in dem knapp 14 Minuten langen Video eine „Blaupause für wie man musikalisch direkt auf den Punkt kommt“. Bei Judas Priest geht er sogar noch weiter: „Das Album BRITISH STEEL sollte jeder, der irgendwie sich für Metal auch nur ansatzweise interessiert, schon haben“, so Mille. Das…
Weiterlesen
Zur Startseite