Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Metallica präsentieren neue ‘Blackened’-Version

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Viele Musiker und Bands wollen ihre Fans in diesen schwierigen Zeiten bei Laune halten und ihnen ein wenig Ablenkung verschaffen. Manche streamen alte Live-Shows, manche streamen Live-Wohnzimmerkonzerte. Metallica haben zusätzlich zu ihrer wöchentlichen Gig-Reihe @metallicamondays einen neuen Weg eingeschlagen – und eine neue, akustische Version von ‘Blackened’ eingespielt.

Im zugehörigen Video (siehe unten) haben sich Lars Ulrich, Kirk Hammett, Rob Trujillo und der nach seinem Alkoholentzug wieder genesene James Hetfield mit einem Videokonferenz-Tool im Splitscreen zusammengeschaltet und aus ihren Eigenheimen den …AND JUSTICE FOR ALL-Klassiker neu interpretiert. Dazu schrieben Metallica am Freitag, den 1 Mai: „Hier habt ihr ein kleines Etwas, das wir uns in den letzten paar Tagen haben einfallen lassen. Wir hoffen, ihr seid alle gesund und munter. Habt ein tolles Wochenende.“ 

Neue Lösungen

‘Blackened 2020’ macht in seinem neuen klanglichen Gewand in der Tat ziemlich Laune. Besonderes „Papa Het“ macht eine gute Figur mit tollen Einlagen auf seiner Western-Gitarre. Zuletzt gab Schlagzeuger Lars in einem Interview zu Protokoll, dass sich Metallica derzeit damit beschäftigen, wie die vier Band-Mitglieder in der Corona-bedingten Isolation miteinander musizieren können:

„Wir vier befinden uns im Moment offensichtlich an vier verschiedenen Orten in vier verschiedenen Bundesstaaten. Aber ein Thema dieser wöchentlichen Zoom-Sessions ist: Wie sieht es aus, weiterzumachen? Wie werden die nächsten paar Monate aussehen? Wie wird der Rest des Jahres aussehen? Und wie wird das nächste Jahrzehnt dahingehend aussehen, wie wir kreativ sind, Musik schreiben, Alben aufnehmen und Musik miteinander teilen. Wie wird das alles aussehen mit den Unsicherheiten, die vor uns liegen?“ Mit ‘Blackened 2020’ präsentieren Metallica eine erste Antwort auf diese Fragen.

…and justice for all (remastered) jetzt bei amazon ordern!

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica erklären Entstehen ihrer Cover-Einlagen

Ein Highlight während der Shows der letzten Metallica-Tournee waren auf jeden Fall die Cover-Einlagen von Bassist Rob Trujillo und Lead-Gitarrist Kirk Hammett. Das Besondere daran: Die Thrash-Metaller wählten dafür Songs mit hoher Bedeutung in den jeweiligen Städten aus. In München stimmten die beiden zum Beispiel ‘Skandal im Sperrbezirk’ von der Spider Murphy Gang an, in Berlin intonierten sie ‘Engel’ von Rammstein. Nun hat Rob Trujillo "Drinks With Johnny", der Internet-Sendung von Avenged Sevenfold-Bassist Johnny Christ, den Ursprung jener beliebten Cover-Einlagen erklärt (siehe Video unten). "Wir waren in Europa - das war nicht die letzte Europatour, sondern die davor. Es war in…
Weiterlesen
Zur Startseite