Metallica sind erfolgreichste Metal-Band

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dass Metallica erfolgreich sind, weiß jeder. Nun sind sie allerdings auch offiziell als bestverdienende Band ihres Genres bestätigt.

Pollstar veröffentlicht neue Zahlen

Zum 40. Jubiläum hat das musikwirtschaftliche Fachmagazin Pollstar zwei neue Tabellen zur Konzertindustrie veröffentlicht. Darin sind Tour-Erträge seit 1980 miteinander verglichen. Unter dem Titel „Top Touring Artists Of The Pollstar Era“ wurden 150 Künstler gelistet. Eingerechnet sind nur Headlinershows der jeweilen Bands, Toursupport für andere Gruppen wurde nicht berücksichtigt. Auch Festival-Auftritte wurden weggelassen, weil Festivals als eigene Veranstaltungen im Ranking vertreten sind. Eine Tabelle ist nach Gesamteinnahmen, die andere nach der Anzahl verkaufter Karten geordnet.

Als erste Band aus dem Metal- oder Rock-Metier sind jeweils Metallica vertreten. Mit Einnahmen von rund 1,2 Milliarden US-Dollar erreichten sie Platz neun in der einen Tabelle. Fast 19,5 Millionen verkaufte Konzerttickets brachten den Amerikanern sogar Platz sechs in der zweiten Rechnung. Mehr Karten verkauften (in dieser Reihenfolge) lediglich U2, Dave Matthews Band, The Rolling Stones, Bruce Springsteen & The E Street Band und Elton John. Neben Metallica tauchen in den Rankings außerdem jeweils Guns N’ Roses, AC/DC, Kiss, Def Leppard und Iron Maiden unter den ersten 50 Plätzen auf. Die erfolgreichsten Festivals sind die Vans Warped Tour und das Ozzfest.

Metallica schon 2019 Topverdiener

Bereits in ihrem Halbjahresbericht 2019 hatte Pollstar Metallica als einen der Topverdiener im Bereich Rock und Metal geführt. Kurz zuvor hatten die Thrash-Giganten eine Nordamerika-Tour mit 21 Konzerten gespielt und dabei mit knapp 350.000 verkauften Karten rund 41,7 Millionen US-Dollar eingenommen. In Europa hatten sie auf einzelne Konzerte gerechnet im Mai 2019 sogar noch besser verdient. Insgesamt hatten sie in den sechs Monaten, die in den Pollstar-Bericht einflossen, fast 70 Millionen US-Dollar eingeheimst. Das machte Metallica damals zu den viertbesten Verdienern der Musikwelt, besser verdienten nur Elton John, Pink und Justin Timberlake – die aber jeweils weniger Tickets verkauft hatten.

Tabellen: Top-Touren seit 1980

Hier könnt ihr euch die vollständigen Zahlen der neuen Tabellen selbst ansehen. Wir haben die wichtigsten Acts herausgesucht:

Die erfolgreichsten Metal- und Rock-Bands, sortiert nach Einnahmen:

#9 METALLICA ($1,219,599,179)
#23 GUNS N’ ROSES ($751,306,152)
#27 AC/DC ($668,427,967)
#41 KISS ($532,363,017)
#42 DEF LEPPARD ($514,231,844)
#44 IRON MAIDEN ($475,817,777)
#51 MUSE ($413,911,387)
#55 FOO FIGHTERS ($397,110,491)
#63 MÖTLEY CRÜE ($367,345,912)
#65 PEARL JAM ($351,816,504)
#73 RUSH ($341,767,928)
#89 Vans Warped Tour ($296,571,532)
#91 VAN HALEN ($295,611,828)
#97 ZZ TOP ($278,705,470)
#99 SCORPIONS ($271,865,172)
#100 TOOL ($269,044,896)
#113 QUEEN + ADAM LAMBERT ($225,209,819)
#119 GREEN DAY ($204,959,692)
#132 OZZY OSBOURNE ($186,754,231)
#143 Ozzfest ($174,320,095)

Die erfolgreichsten Metal- und Rock-Bands, sortiert nach verkauften Tickets:

#6 METALLICA, 19,468,173 verkaufte Tickets, insgesamt $1,219,599,179 Einnahmen
#22 AC/DC, 11,512,424 verkaufte Tickets, insgesamt $668,427,967 Einnahmen
#23 DEF LEPPARD, 11,321,650 verkaufte Tickets, insgesamt $514,231,844 Einnahmen
#27 Vans Warped Tour, 10,524,715 verkaufte Tickets, insgesamt $296,571,532 Einnahmen
#30 KISS, 9,867,419 verkaufte Tickets, insgesamt $532,363,017 Einnahmen
#35 IRON MAIDEN, 9,187,132 verkaufte Tickets, insgesamt $475,817,777 Einnahmen
#36 ZZ TOP, 9,104,788 verkaufte Tickets, insgesamt $278,705,470 Einnahmen
#42 MÖTLEY CRÜE, 8,748,806 verkaufte Tickets, insgesamt $367,345,912 Einnahmen
#43 RUSH, 8,593,428 verkaufte Tickets, insgesamt $341,767,928 Einnahmen
#44 GUNS N’ ROSES, 8,470,755 verkaufte Tickets, insgesamt $751,306,152 Einnahmen
#53 VAN HALEN, 7,483,253 verkaufte Tickets, insgesamt $295,611,828 Einnahmen
#63 PEARL JAM, 7,006,815 verkaufte Tickets, insgesamt $351,816,504 Einnahmen
#66 RED HOT CHILI PEPPERS, 6,846,945 verkaufte Tickets, insgesamt $391,478,473 Einnahmen
#78 MUSE, 6,124,001 verkaufte Tickets, insgesamt $413,911,387 Einnahmen
#80 OZZY OSBOURNE, 6,006,522 verkaufte Tickets, insgesamt $186,754,231 Einnahmen
#83 SCORPIONS, 5,864,625 verkaufte Tickets, insgesamt $271,865,172 Einnahmen
#84 FOO FIGHTERS, 5,815,511 verkaufte Tickets, insgesamt $397,110,491 Einnahmen
#88 PINK FLOYD, 5,662,178 verkaufte Tickets, insgesamt $159,560,275 Einnahmen
#105 GREEN DAY, 4,764,387 verkaufte Tickets, insgesamt $204,959,692 Einnahmen
#109 TOOL, 4,483,293 verkaufte Tickets, insgesamt $269,044,896 Einnahmen
#118 POISON,  3,911,113 verkaufte Tickets, insgesamt $77,878,900 Einnahmen
#120 Ozzfest, 3,802,261 verkaufte Tickets, insgesamt $174,320,095 Einnahmen
#149 LINKIN PARK, 3,211,166 verkaufte Tickets, insgesamt $164,426,28 Einnahmen


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Matt Heafy & Co.: ‘Running Up That Hill’ im Metallica-Stil

METAL HAMMER hat zuletzt über die epische ‘Master Of Puppets’-Einlage in der vierten Staffel von ‘Stranger Things’ berichtet. Doch neben dem Metallica-Klassiker aus dem Jahr 1986 feierte in dieser Season noch ein anderer Achtziger-Hit eine Renaissance: ‘Running Up That Hill’ von Kate Bush. Nun haben sich YouTuber-Anthony Vincent, Trivium-Frontmann Matt Heafy und YouTube-Gitarrist Stevie T den Popsong vorgenommen. Metallischer Anstrich Allerdings sind die drei Musiker ihr Vorhaben mit einem besonderen Dreh angegangen. So interpretieren die Herren ‘Running Up That Hill’ so, als ob es ein Lied von Metallica wäre. Matt Heafy sorgt seinerseits für adäquat druckvolles und tightes Riffing, während…
Weiterlesen
Zur Startseite