Mötley Crüe: Mick Mars hat ‘The Dirt’ nie gelesen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit der Show ‘New & Approved’ auf dem Radiosender 95.5 KLOS wurde der ehemalige Mötley Crüe-Gitarrist Mick Mars gefragt, wann er zum ersten Mal die Band-Biografie ‘The Dirt: Sie wollten Sex, Drugs & Rock’n’Roll’ (im Orginal: ‘The Dirt: Confessions Of The World’s Most Notorious Rock Band’). Seine überraschende Antwort: niemals.

Mötley Crüe-Gitarrist über die Band-Biografie

„Also, ich bin ehrlich“, so Mars. „Ich habe es nicht gelesen. Ich habe das Buch immer noch, haufenweise. Ich bin mir gar nicht sicher, wie viele Exemplare des Originals es exakt sind. Aber ich habe mich niemals richtig damit befasst. Ich werde es wahrscheinlich irgendwann tun, wenn ich 90 bin oder so.“ Erschienen ist das Buch im Jahr 2001; die deutsche Übersetzung folgte 2006. Der Streaming-Dienst Netflix verfilmte das Werk unter dem Titel ‘The Dirt’ 2019.

In einem weiteren Interview mit My Global Mind wurde Mars gefragt, ob er vorhabe, irgendwann eine Autobiografie zu schreiben. Er antwortete: „Wahrscheinlich werde ich das, aber wahrscheinlich – das sage ich schon seit Ewigkeiten – erst, wenn ich sterbe, damit ich sie rückwärts schreiben kann. Ist das albern? Es ist cool. Ich mag das. Wenn man meine Geschichte also vorwärts lesen möchte, müsste man von hinten beginnen.“

🛒  ‘The Dirt’ auf Amazon.de bestellen!

Mick Mars spielte bis 2022 bei Mötley Crüe. Interne Streitereien – angeblich haben seine Kollegen ihm eine weitere Gewinnbeteiligung an den Band-Geschäften verhindern wollen – führten zum Bruch beider Parteien. Mötley Crüe behaupten unterdessen, Mars könne aufgrund seines Gesundheitszustands nicht länger auf Tour gehen. Sein Nachfolger wurde John 5, der zuvor bei Rob Zombie und Marilyn Manson spielte.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Evergrey: Melancholische Spitzenreiter

Das komplette Interview mit Evergrey findet ihr in der METAL HAMMER-Juniausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Spätes Glück und große Leere Nach der zerbrochenen Ehe mit der Musikerin Carina ­Englund, deren grandiose Stimme auf diversen Evergrey-Alben zu hören ist, hat sich bei Tom und seiner neuen Lebensgefährtin weiterer Nachwuchs eingestellt, wie der Blick auf das Minifahrzeug vor der Terrassentür verrät. „Das ist der Mercedes meines Sohns“, schmunzelt der 50-Jährige aus dem Jahrgang 1973. „In meinem Alter noch einmal Vater geworden zu sein, empfinde ich als großes…
Weiterlesen
Zur Startseite