Muse überraschen mit Slipknot-Cover

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sind Muse etwa Slipknot-Fans? Zumindest hat das britische Trio live ein Cover der Nu Metal-Band zum Besten gegeben. Im Rahmen ihres Headliner-Konzerts beim Isle Of Wight Festival in Newport haben Muse am Wochenende ‘Duality’ angespielt. An ihren eigenen Song ‘Won’t Stand Down’ hängten sie ihr Slipknot-Cover in der Mitte des Sets, die Gitarren-Riffs gingen fließend ineinander über. Den vollständigen Song spielten sie nicht, doch das Publikum zeigte sich auch über die knappe Minute begeistert.

Cover-starke Setlist

Während des gleichen Auftritts stimmten Muse noch weitere Cover an: So dienten AC/DCs ‘Back In Black’, Rage Against The Machines ‘Know Your Enemy’, Jimi Hendrix’ ‘Foxey Lady’ und Guns N’ Roses’ ‘Sweet Child O’ Mine’ als Outros für eigene Songs der Rock-Band. Außerdem spielte die Band gemeinsam einen Solo-Song von Frontmann Matt Bellamy. Von allen nicht-Muse-Songs war ‘Duality’ allerdings der härteste in der Setlist.

Muse veralberten einst Slipknot

So unterschiedlich sie musikalisch auch sein mögen, die Geschichte von Muse und Slipknot geht eine Weile zurück. 2001 spielten beide Bands beim Metalfest in Spanien. Damals warf Corey Taylor seine Maske ins Publikum. Diese fand über einen Fan ihren Weg zu Muse. Schlagzeuger Dominic Howard zog die Slipknot-Maske später an und parodierte Corey Taylors Auftrittsstil – zur Erheiterung seiner Band-Kollegen. „Ich glaube, er war vom Geist von Slipknot besessen“, scherzte Bellamy später in einem Interview mit dem englischen Metal Hammer. Allzu ernst kann es Muse damals allerdings nicht der Imitation gewesen sein, wenn sie Slipknot heute covern.



Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor: Neues Slipknot-Album kommt "sehr bald"

Slipknot-Frontmann Corey Taylor hat jüngst bei einem Konzert im Heritage Bank Center in Cincinnati, Ohio angekündigt, dass das neue Album seiner Band "sehr bald" erscheinen wird. Zunächst bestätigte der 48-Jährige, dass die Scheibe in der Mache ist. Dann legte er nach: "Nun, wir haben noch kein genaues Datum dafür. Aber ich bin hier, um euch zu sagen, dass ihr nicht mehr sehr, sehr lange warten werdet. Verdammt, ich verspreche euch: Ihr werdet sehr bald neue Musik von Slipknot haben." Überfällig Langsam wäre es aber auch an der Zeit, dass die Platte kommt. Denn Anfang Februar hatte Taylor im Gespräch mit SiriusXM-Moderator…
Weiterlesen
Zur Startseite