Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Musik aus „Death Stranding“: Alles, was ihr über den Soundtrack und den Score wissen müsst

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Death Stranding“ ist seit dem 08. November 2019 zeitexklusiv für die PS4 erhältlich. Eine Fassung für den PC soll im Sommer 2020 erscheinen. Lest passend dazu auch unseren Test oder erfahrt in diesem Beitrag, was andere Publikationen und Gamer vom Spiel halten. Wenn ihr „Death Stranding“ schon gespielt habt, werdet ihr sicherlich schon gemerkt haben, dass die Musik eine ganz große Rolle spielt. Hier erfahrt ihr mehr über den Soundtrack.

„Death Stranding“: Der Soundtrack

„DEATH STRANDING: Timefall (Original Music from the World of Death Stranding)“, so lautet der offizielle Name des Soundtracks, ist fast zeitgleich mit dem Spiel erschienen. Je nach Plattform war der Soundtrack entweder am 06. November oder 07. November erhältlich. Der Soundtrack zu „Death Stranding“ enthält 8 Stücke von verschiedenen Interpreten und ist knapp 30 Minuten lang.

Neben Musik von Bring Me The Horizon sind auf dem Soundtrack unter anderem auch CHVRCHES vertreten – eine im Jahr 2011 in Glasgow gegründete Synth-Pop-Band.

Die Tracklist:

  1. „Trigger” – Major Lazer x Khalid
  2. „Ghost” – Au/Ra x Alan Walker
  3. „Death Stranding” – CHVRCHES
  4. „YELLOW BOX” – The Neighbourhood
  5. „Meanwhile…In Genova” – The S.L.P.
  6. „Ludens” – Bring Me The Horizon
  7. „Born In The Slumber” – Flora Cash
  8. „Sing To Me” – MISSIO
DEATH STRANDING: Timefall (Original Music from the World of Death Stranding) jetzt bei Amazon.de bestellen

Alle Bands beziehungsweise Songs aus dem „Death Stranding“-Soundtrack wurden von Hideo Kojima höchstpersönlich ausgesucht und basieren nicht nur auf seinen persönlichen Vorlieben, sondern zwischen Kojima und den einzelnen Künstlern muss auch ein tiefes Vertrauen herrschen, wie Hideo Kojima vor einiger Zeit in einem Interview zu verstehen gab.

Solltet ihr Death Stranding in einer der folgenden Versionen besitzen, müsst ihr den Soundtrack gar nicht mehr extra kaufen, denn er ist bereits Bestandteil eurer Fassung.

In diesen Versionen von „Death Stranding“ ist der Soundtrack enthalten:

  • Digital Deluxe Edition
  • Special Edition
  • Collector’s Edition

„Death Stranding“: Der Score

Der Soundtrack zu „Death Stranding“ ist natürlich nur die eine Seite, erst durch den filmreifen und emotionalen Score wird die Musik komplettiert. Für den instrumentalen Score zeichnet sich der Komponist Ludvig Forssell verantwortlich, mit dem Hideo Kojima schon für „Metal Gear Solid V“ zusammengearbeitet hat. Um die einzigartige Soundkulisse aus „Death Stranding“ zu entwickelt, wurde Forssell besonders kreativ und besuchte dafür den örtlichen Baumarkt „Home Depot“. Dort schlug er auf Gegenstände ein, nur um zu erfahren, wie sich das anhört.


Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
„Ghost Of Tsushima“ kriegt einen kostenlosen Multiplayer-Modus

Das am 17. Juli 2020 veröffentlichte Game „Ghost Of Tsushima“ ist der letzte große Exklusivtitel für die PlayStation 4 von Sony. Und zum Glück ist das Spiel ein voller Erfolg geworden, der sowohl Fans als auch Kritiker überzeugen konnte. Noch in diesem Jahr soll es frischen Nachschub in Form eines kostenlosen Multiplayer-Modus geben. „Ghost Of Tsushima: Legends“ Die Multiplayer-Erweiterung heißt „Ghost Of Tsushima: Legends“ und ist komplett losgelöst von der Haupthandlung rund um Jin. Stattdessen finden Fantasy-Elemente Einzug in das Spiel und bei dem kostenlosen Multiplayer-DLC handelt es sich um einen Koop-Modus für zwei bis vier Spieler. Vier verschiedene Charakterklassen…
Weiterlesen
Zur Startseite