Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Musiker gedenken The Prodigy-Sänger Keith Flint

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gestern wurde Keith Flint tot in seinem gefunden (metal-hammer.de berichtete); laut seinem The Prodigy-Kollegen Liam Howlett habe sich Flint das Leben genommen. Seitdem bekunden zahlreiche Musiker ihre Anteilnahme im Internet. Darunter so namhafte Größen wie Jimmy Page von Led Zeppelin, Slipknot, Foo Fighters oder Paul Stanley von Kiss. Wir haben die Statements gesammelt.

Jimmy Page schreibt: „Sehr traurige Nachrichten heute. Ruhe in Frieden, Keith Flint von The Prodigy“.

Slipknot geben sich kurz und prägnant: „Keith Flint. Respekt.“

Kiss-Gitarrist und -Sänger Paul Stanley erinnert sich an ein Treffen: „R.I.P. Keith Flint. Vor ein paar Tourneen habe ich mit Keith in São Paulo zu Mittag gegessen und mich mit ihm unterhalten. Ein weiterer Verlust für die Gemeinschaft.“

Die Mannen um Dave Grohl schreiben: „Der unvergleichliche Keith Flint möge in Frieden ruhen. Eine wahre Ikone auf jede Art und Weise. Danke für die Inspiration, die Musik und die Freundschaft.“

Brandstifter und Original

Auch Ex-Slayer-Schlagzeuger Dave Lombardo meldet sich zu Wort: „Es ist so traurig vom Tod von #keithflint zu hören.“

the fat of the land von the prodigy jetzt bei amazon holen!

Cypress Hill huldigen dem „urpsprünglichen Brandstifter“.

Sogar Trivium-Bassist Paolo Gregoletto gedenkt dem wilden Bühnentier: „Am Ende der Mittelstufe war meine FAT OF THE LAND-CD zerkratzt und abgenutzt! #RIP“

Weiterhin sind ebenfalls die britischen Rocker von Garbage zu Tode betrübt: „Es ist zutiefst traurig vom Tod von Keith Flint zu hören. Wir sprechen seiner Familie, seinen Liebsten, seinen Band-Kollegen und allen Prodigy-Fans unser aufrichtiges Beileid aus.“

Des Weiteren haben die Kollegen von „Loudwire“ ein nettes Video produziert, in dem sie an die zehn unvergesslichsten Momente von Keith Flint erinnern:

teilen
twittern
mailen
teilen
The Prodigy-Frontmann Keith Flint ist gestorben

Update: Nachdem vor einigen Wochen bestätigt wurde, dass der The Prodigy-Frontmann Keith Flint sich erhängt hat, liegen nun die Ergebnisse der Toxikologie-Untersuchung vor. Die Gerichtsmedizinerin, Linda Calder, erzählte The Guardian gegenüber, dass bei dem Tod des Sänger vor zwei Monaten unbekannte Mengen an Kokain, Alkohol und Codein eine Rolle gespielt haben. Die leitende Gerichtsmedizinerin, Caroline Beasley-Murray sagte, dass es nicht genügend Beweise dafür gebe, dass der Musiker sich selbst getötet hat. "Wir werden nie genau wissen, was zu diesem Zeitpunkt in seinem Kopf vorging", erzählte sie. "Ich habe Selbstmord in Betracht gezogen. Um diese Ursache als solches festzuhalten, hätte ich…
Weiterlesen
Zur Startseite