Toggle menu

Metal Hammer

Search

Nickelback-Debatte findet Einzug in US-Kongress

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Soweit haben es Nickelback nun mittlerweile also gebracht, dass eine Debatte über ihre Popularität sogar im Kongress der Vereinigten Staaten Einzug fand. Die Kongressabgeordneten Mark Pocan (Demokratische Partei–Wisconsin) und Rodney Davis (Republikanische Partei–Iowa) debattierten eine Gesetzesvorlage.

An einem Punkt zitierte Pocan eine jüngste US-Volkszählung, um zu zeigen, dass nur vier von 77.000 Menschen eine zuvor genannte Bestimmung unterstützten. Um zu verdeutlichen, wie wenig das ist, brachte er an dieser Stelle einen Nickelback-Vergleich an.

„Das ist wahrscheinlich der Prozentsatz der Menschen, die denken, dass Nickelback ihre Lieblingsband in diesem Land ist. Das ist ziemlich niedrig.“, sagte er, worauf hin sich Davis zu Wort meldete, um die Band zu verteidigen und sie als „eine der größten Bands der 90er Jahre“ zu bezeichnen. Die kurze aber doch recht amüsante Diskussion dazu, zeigen die beiden Videos des folgenden Tweets:

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor: Imagine Dragons sind die neuen Nickelback

Den Stempel der meistgehassten Band, der Nickelback seit Langem anhaftet, trägt nun eine andere Band. Das meint zumindest Slipknot- und Stone Sour-Frontmann Corey Taylor. Der Hass geht seiner Meinung nach an Imagine Dragons. Das erzählte er bei einem kürzlich erschienenen Auftritt in Steve Jones LA-basierter Radiosendung 'Jonesys Jukebox'. Nachdem er sich mit Jones einig war, dass Nickelback "der Sündenbock des Rock and Roll" sind, fügte Taylor hinzu: "Allerdings übergeben sie den Staffelstab jetzt an Imagine Dragons und ich liebe es." Schrecklich Cool "Imagine Dragons sind schrecklich, das ist cool. Und sie kommen aus Las Vegas, also werde ich zum Protestieren…
Weiterlesen
Zur Startseite