Nickelback-Debatte findet Einzug in US-Kongress

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Soweit haben es Nickelback nun mittlerweile also gebracht, dass eine Debatte über ihre Popularität sogar im Kongress der Vereinigten Staaten Einzug fand. Die Kongressabgeordneten Mark Pocan (Demokratische Partei–Wisconsin) und Rodney Davis (Republikanische Partei–Iowa) debattierten eine Gesetzesvorlage.

An einem Punkt zitierte Pocan eine jüngste US-Volkszählung, um zu zeigen, dass nur vier von 77.000 Menschen eine zuvor genannte Bestimmung unterstützten. Um zu verdeutlichen, wie wenig das ist, brachte er an dieser Stelle einen Nickelback-Vergleich an.

„Das ist wahrscheinlich der Prozentsatz der Menschen, die denken, dass Nickelback ihre Lieblingsband in diesem Land ist. Das ist ziemlich niedrig.“, sagte er, worauf hin sich Davis zu Wort meldete, um die Band zu verteidigen und sie als „eine der größten Bands der 90er Jahre“ zu bezeichnen. Die kurze aber doch recht amüsante Diskussion dazu, zeigen die beiden Videos des folgenden Tweets:

teilen
twittern
mailen
teilen
Jahresrockblick 2021: Die 10 meistgelesenen Artikel auf metal-hammer.de

2021 war hart, schön, schlimm und lustig. Das hier sind die 10 meistgelesenen Artikel auf metal-hammer.de im vergangenen Jahr. Und falls euch dieses Ranking nicht passt: Dieses Mal seid ihr wirklich selbst schuld – falls ihr auf einen der Artikel geklickt haben solltet! Schüler von der Schule verwiesen wegen Nirvana: Ausgerechnet eine Klamotten-News auf dem ersten Platz? Nun ja, eher ein Scherz denn ernst gemeint, das Ganze. Und Nirvana sind auch 2021 noch im Gespräch. Nightwish: Marco Hietala verlässt die Band: Der Ausstieg von Bassist Marco Hietala ließ verständlicherweise keinen Nightwish-Fan kalt. Alexi Laiho gestorben: Der Tod des Children Of…
Weiterlesen
Zur Startseite