Ozzy Osbourne und Sharon suchen „Traumzuhause“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ozzy Osbourne hat viel vor im vor zwei Wochen angebrochenen neuen Jahr. Nicht nur beruflich – hier steht sein jüngstes Album ORDINARY MAN in den Startlöchern und wird in Bälde veröffentlicht; außerdem wird der „Prinz der Dunkelheit“ seine Abschiedstournee fortsetzen. Sondern auch privat, wie seine Frau Sharon in ihrer eigenen Talkshow „The Talk“ verriet.

Dabei präsentierte Sharon eine schön arrangierte Tafel, auf der sie all ihre Pläne für 2020 aufgeklebt hatte. Im Zuge dessen brachte die 67-Jährige einen drängenden Wunsch zur Sprache: Sie und Ozzy Osbourne wollen umziehen. „Ozzy und ich suchen nach unseren Traumzuhause. Wir suchen nach einer Ranch. Wir schauen verzweifelt, wo wir mehr Tiere haben können.“ Aktuell wohnen die Osbournes in Los Angeles, wo sie mehr als eine Residenz besitzen. Offenbar zieht es die Familie des ex-Black Sabbath-Frontmannes nun raus aufs Land.

Ozzy und Sharon im Kino

Doch damit nicht genug: Sharon und Ozzy Osbourne arbeiten daran, einen Film zu realisieren. „Ich will einen Streifen über meinen Ehemann produzieren“, verriet der Rotschopf. Ganz neu ist dieses Vorhaben nicht, sprach sie im Sommer 2019 bereits mit „Variety“ darüber. Demnach soll es um die Beziehung des Ehepaares gehen und nicht der typische Rock’n’Roll-Film sein.

„Es wird auf jeden Fall eine Schnulze“, gibt Sharon die Richtung vor. „Es wird wird überhaupt kein Sex-und-Drogen-Streifen werden. Ozzy ist so viel mehr als das. Ich würde es hassen, ein Klischee zu sein.“ Später plauderte die Gute aus, dass man inzwischen eine Übereinkunft habe (vermutlich mit einem Filmstudio) und mit einem Drehbuchautoren zusammenarbeite. Nun soll es offenbar ans Eingemachte bezüglich des Films gehen. Drücken wir Sharon und Ozzy Osbourne die Daumen, dass sie mit ihren beiden großen Vorhaben für 2020 vorankommen.

🛒  ordinary man von ozzy jetzt auf amazon vorbestellen!

teilen
twittern
mailen
teilen
Das sind die Grammy-Nominierungen 2023

Zur Verleihung der bereits 65. Grammy-Awards finden auch 2023 wieder Künstler aus der metallischen Sparte Einzug in die heiligen Hallen des wohl opulentesten und prestigeträchtigsten Musik-Events. Ozzy Osbourne, Turnstile, Megadeth, Ghost und Muse sind diesmal als Nominierte für die „Best Metal Performance“ mit dabei. Osbourne, die Black Keys und Idles konkurrieren u.a. mit Machine Gun Kelly um das beste Rock-Album. Mit ‘Patient Number 9’ ist unser liebster Mad Man sogar weitere Male in den Kategorien „Best Rock Song“ und „Best Rock Performance“ vertreten. Die Alternative-Listen beschränken sich diesmal allerdings hauptsächlich auf Künstlerinnen und Künstler des Indie-Sektors. Die Verleihung wird am…
Weiterlesen
Zur Startseite