Pantera spielen nächstes Jahr in Deutschland

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In Zeiten wie diesen — in denen die Pandemie noch immer nicht komplett überstanden ist, ein Krieg in Europa wütet und Gas- sowie Strompreise explodieren — brauchen die Menschen Dinge, die sie aufrichten. Diese Meldung ist solch eine frohe Nachricht. Denn die hiesigen Metalheads können sich darauf freuen, dass eine der legendärsten Metal-Bands überhaupt im kommenden Jahr auf deutschem Boden auftreten wird. Es handelt sich um Pantera.

Cowboys aus der Hölle

Wie METAL HAMMER zuletzt ausführlich berichtet hat, haben die US-Musiker vor einigen Wochen ihre Reunion verkündet — wenn man das so ausdrücken will. Denn ohne den am 8. Dezember 2004 live auf der Bühne erschossenen Originalgitarristen Dimebag Darrell kann eine Wiedervereinigung im Grunde überhaupt nicht stattfinden. Daher sprechen die Leute hierbei auch davon, dass es sich bei den anstehenden Pantera-Konzerten um ein Tribut an Dimebag und dessen 2018 verstorbenen Bruder Vinnie Paul handelt.

Neben den zwei verbliebenen Gründungsmitgliedern Phil Anselmo (Gesang) und Rex Brown (Bass) werden nun Ozzy Osbourne– und Black Label Society-Gitarrist Zakk Wylde in die Saiten greifen sowie Anthrax-Schlagzeuger Charlie Benante hinter der Schießbude sitzen. Wie just bekanntgegeben wurde, werden Pantera auch in Deutschland gastieren. Fragt sich nur noch: wann und wo? Wir spannen euch nicht mehr länger auf die Folter: Das Quartett hat bislang zwei Shows bestätigt — und zwar bei Rock am Ring sowie Rock im Park. Beide Festivals gehen vom 2. bis 4. Juni 2023 am Nürburgring beziehungsweise in Nürnberg über die Bühne.

🛒  THE GREAT SOUTHERN TRENDKILL BEI AMAZON HOLEN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mark Tremonti sollte für Pantera vorspielen

Pantera spielen aktuell bekanntlich Tributeshows zu Ehren von Dimebag Darrell und Vinnie Paul. An der Gitarre brilliert dabei Ozzy Osbourne- und Black Label Society-Mann Zakk Wylde, und am Schlagzeug macht Charlie Benante von Anthrax einen großartigen Job. Doch laut Mark Tremonti hätte es auch anders kommen können, wie er in einem neuen Interview mit "Overdrive" verrät. Nicht der Typ So hat Pantera-Bassist Rex Brown den einstigen Creed-Musiker offenbar vor ein paar Jahren während des Download Festivals angesprochen und gefragt, ob er sich vorstellen könnte, die Gitarristenposition zu übernehmen. Doch Mark Tremonti wiegelte eigenen Angaben zufolge direkt ab. Dafür sei er…
Weiterlesen
Zur Startseite