Pantera zeigen Fotos von ersten Proben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vor ein paar Wochen behauptete Ozzy Osbourne– und Black Label Society-Gitarrist Zakk Wylde noch, er habe sich noch gar mit den Pantera-Songs beschäftigt, die er demnächst auf den angekündigten Tribute-Shows spielen muss. Diese Momentaufnahme gehört nun offiziell der Vergangenheit an. Denn im Internet sind erste Bilder von den Proben mit eben Wylde, Sänger Phil Anselmo, Drummer Charlie Benante (Anthrax) und Bassist Rex Brown aufgetaucht.

Herzerweichend

So postete Charlie Benante vier Bilder aus dem Übungsraum in New Orleans in den Sozialen Medien und schrieb folgendes dazu: „Zwei Wochen bin ich nun schon mit diesen Jungs in New Orleans zusammen. Es war eine Menge Arbeit, aber wie könnte es das nicht sein? So viel Herz und Seele geht hier rein. Hier dreht sich alles um die Liebe für Vinnie Paul und Dimebag Darrell [das verstorbene Brüderpaar von Pantera — Anm.d.A.], die Fans sowie die Musik, die die Vier kreiert haben. Ich genieße es wirklich, diese Lieder zu spielen! Sie klingen großartig! Es ist sehr emotional — und ich fange gerade erst an, es zu begreifen… Wir sehen uns bald, ich brauche einen Drink.“

Darüber hinaus veröffentlichte auch Dimebag Darrells einstiger Gitarrentechniker Grady Champion, der zugesagt hatte, der neu zusammengewürfelten Band zu assistieren, ein Foto von sich und Zakk Wylde (siehe unten). „Das ist so ein Vergnügen für mich“, kommentiert er das von Wylde erstellte Selfie. „Ernsthaft. Es geht voran. Ich darf diesem Mann und seiner Band seit Ewigkeiten zuhören. Er kocht etwas — und ich esse alles. […] Ich darf ein paar Tage für Stephen Christopher Murillo [Wyldes Gitarrentechniker] einspringen und wie in alten Zeiten mit Knöpfen und Pedalen spielen. Aber vor allem halten wir das Andenken der Jungs in Ehren. […] Sieben Mal habe ich schon geweint.“

🛒  VULGAR DISPLAY OF POWER BEI AMAZON HOLEN!

Pantera spielen noch in diesem Jahr ein paar Shows in Mexiko und Südamerika. Im Sommer kommt das Quartett für einige Festivals (darunter Rock am Ring und Rock im Park) nach Europa. Zwei Headliner-Konzerte in Berlin und Hamburg wurden überdies ebenfalls kürzlich bestätigt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Grady Champion (@gradychampion)


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Bon Jovi und Richie Sambora reden über Reunion

Die Chancen stehen offenbar gar nicht mal so schlecht, dass Richie Sambora und Bon Jovi wieder zueinander finden. Zumindest ließ dies der Gitarrist in einem kurzen Interview mit "Metro" durchblicken. Die Journalisten befragten den 63-Jährigen am Montag, den 7. November am Rande der Music Industry Trust Awards im The Grosvenor House Hotel in London. Konkret zielte die Frage darauf ab, ob eine Chance besteht, dass er für einen Headliner-Auftritt mit Bon Jovi wieder zu der Band zurückkehrt. Grund zur Freude? Laut "Metro" antwortete Sambora mit einem "kecken Grinsen" im Gesicht folgendes: "Es ist eine Möglichkeit. Wir sprechen ein wenig." Diese…
Weiterlesen
Zur Startseite