Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Räumt schon mal eure PS4 auf: „Final Fantasy VII Remake“ braucht jede Menge Speicherplatz

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dass das Remake des Action-RPG-Klassikers „Final Fantasy VII“ ein großes Unterfangen werden würde, war schon von Anfang an klar, als das Projekt erstmals 2015 offiziell angekündigt wurde. Aufgrund des Umfangs wird es auch gleich in mehrere Episoden unterteilt. Episode 1 erscheint am 10. April 2020 und die physische Version wird gleich auf zwei Discs veröffentlicht. Aber auch auf eurer PlayStation 4 braucht ihr jede Menge freien Speicherplatz.

So viel Speicherplatz verlangt „Final Fantasy VII Remake“

Solltet ihr nur im Besitz einer PS4 mit 500 GB Speicherplatz sein, auf der bereits jede Menge Games installiert sind, solltet ihr euch spätestens jetzt von einigen Spielen trennen und sie löschen. Alternativ könnt ihr natürlich auch einfach eine größere Festplatte verbauen. Denn „Final Fantasy VII Remake“ ist hungrig… sehr hungrig!

Wie auf einem abfotografierten Blu-ray-Cover der koreanischen Version des Spiels sehr deutlich zu erkennen ist, verlangt das Remake von „Final Fantasy VII“ nach 100 GB freien Festplattenspeicher auf eurer PlayStation 4. Damit braucht das Spiel fast so viel Speicherplatz wie das Open-World-Western-Epos „Red Dead Redemption 2“, welches mit 105 GB knapp vorne liegt.

Das abfotografierte Cover:

Natürlich kann bei dem abfotografierten Cover die Echtheit nicht überprüft werden, dennoch scheint der benötigte Speicherplatz alleine schon vor dem Hintergrund plausibel, dass das Spiel auf zwei Discs ausgeliefert wird. Die sehr detaillierte Grafik, die auf der Unreal Engine 4 basiert, die Zwischensequenzen sowie die umfangreiche Geschichte von „Final Fantasy VII Remake“ dürften ihr übrigens für den Speicherplatzbedarf tun. Immerhin: Ladezeiten sollten durch die Installation deutlich kürzer ausfallen, weil nicht ständig Daten von Disc nachgeladen werden müssen.

„Final Fantasy VII Remake“: Eröffnungssequenz

Final Fantasy VII Remake jetzt bei Amazon.de bestellen


teilen
twittern
mailen
teilen
Das sind die besten Remakes von Videospielen: Manchmal ist neu eben doch besser

Videospiel-Remakes spalten oftmals die Gamerschaft: Die einen freuen sich darüber, ihre alten Lieblingsgames noch einmal in neuem Gewand spielen zu können, andere empfinden sie als überflüssig und sind der Meinung, dass sie nur deshalb existieren, damit Publisher das schnelle Geld mit Nostalgiegefühlen der Fans machen können. Nun gibt es zwar auch durchaus Remakes, die nur zu diesem Zweck existieren, dennoch sollte man sie nicht pauschal verurteilen. Hier ist unsere Liste mit den besten Gaming-Remakes. Selbstverständlich erhebt die Übersicht keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die besten Videospiel-Remakes in der Übersicht Tomb Raider: Anniversary Das Action-Adventure „Tomb Raider“ aus dem Jahr 1996 gilt…
Weiterlesen
Zur Startseite