Adrenaline Mob Men Of Honor

Heavy Metal, Century Media / Universal 11 Songs

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Aufdrehen, abgehen, Adrenaline Mob sind zurück! Mit MEN OF HONOR kommt die US-amerikanische All-Star-Truppe um den Symphony X-Sänger Russell Allen ihrem eigenen Stil, den sie schon auf dem Debüt gesucht hat, ein Stück näher.

Grundsätzlich bleibt der Mob seinen Anfängen optisch wie musikalisch treu: Noch immer ist moderner US-Metal mit den wuchtigen Riffs und verspielten Melodien von Mike Orlando sowie der alles durchdringenden Stimme Allens das Gebot; Disturbed lassen sich zumindest im Hinblick auf die härteren Songs als Vergleichswert heranziehen. Personell ist jedoch eine Änderung zu vermelden: Aus terminlichen Gründen war Tausendsassa Mike Portnoy zur Aufgabe gezwungen und übergab seine Sticks an den ehemaligen Twisted Sister-Drummer AJ Pero, der speziell bei hohem Tempo eine tolle Leistung abliefert.

Das ist auch wichtig, denn Adrenaline Mob stehen fixe, harte Brecher wie die beiden Paradestücke ‘Mob Is Back’ und ‘Feel The Adrenaline’ sowie das fett riffende ‘House Of Lies’ deutlich besser zu Gesicht als besinnliche Balladen à la ‘Behind These Eyes’ oder ‘Crystal Clear’. Erwähnenswert ist hinsichtlich der ruhigen Songs lediglich das mitten aus dem eigenen Leben gegriffene Abschlussstück ‘Fallin’ Into Pieces’, das sich an die Betroffenen des Hurrikans Sandy (2012) richtet und eine Durchhalteparole für schwere Zeiten darstellt. Ansonsten verbreiten Adrenaline Mob immer dann den meisten Spaß, wenn die Ehrenmänner krachen und wüten.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Metal im TV: arte zeigt Kiss Rocks Vegas-Konzertausschnitte

Zum 40. Jubiläum der Kult-Band Kiss gab die Band im Jahr 2014 gleich neun Live-Darbietungen in Las Vegas zum Besten. arte zeigt die Highlights.

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

teilen
twittern
mailen
teilen
Powerwolf vs. Hammerfall: Ist Metal Religion?

>>> In der August-Ausgabe des METAL HAMMER lest ihr ein ausführliches Interview mit Powerwolf zum neuen Album PREACHERS OF THE NIGHT "Metal is religion!" Für Powerwolf ist die Marschrichtung klar, auch auf dem neuen Album PREACHERS OF THE NIGHT wird für Metal wieder eine Messe zelebriert. Hammerfall sehen das aber ganz anders. Powerwolf-Gitarrist Matthew Greywolf muss sich vor Hammerfalls Saitenmann Oscar Dronjak rechtfertigen: Religion und Metal sind zwei unterschiedliche Konzepte, die viel zu ernst sind, um sich darüber lustig zu machen. Powerwolf vs. Hammerfall - hier im Videointerview zu "Metal und Religion": https://www.youtube.com/watch?v=yIEfrIsZpmM&t=33s  
Weiterlesen
Zur Startseite