Akoma REVANGELS

Symphonic Metal, Massacre/Soulfood (9 Songs / VÖ: erschienen)

3/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Promo

Ihrem Label zufolge sind Akoma Dänemarks „führende“ Symphonic Metal-Band – gut, dass nun endlich das Debütalbum (sic!) des Quintetts erscheint. Gut für die Gruppe, doch den geneigten Hörer dürfte REVANGELS eher kalt lassen. ‘Enticing Desire’ sowie ‘Revangels’ (der „Hit“ der Platte mit Gastbeitrag von Liv Kristine) reißen noch einigermaßen mit, aber in der Folge machen die einfallslosen Melodien von Sängerin Tanya Bell sowie die brutal uninspirierten Riffs und Song-Strukturen von Gitarrist Morten H. Bell jeglicher Geduld mit diesem Werk den Garaus.

Stücke wie ‘Mesopotamia’ oder ‘Hands Of Greed’ mögen nicht wirklich wehtun, sind jedoch zu unausgegoren, um wirklich hängenzubleiben. Zu allem Überfluss macht es der gewöhnungs­bedürftige Sopran von Tanya Bell nicht leichter, mit REVANGELS warmzuwerden. Daran ändern leider auch Produktion, Mix und Mastering von Alex Krull nichts. Zu all dem passt obendrein, dass nach der Band-Gründung 2004 erst rund zwölf Jahre später die erste Akoma-Platte auf den Markt kommt.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Delain :: MOONBATHERS

Xandria :: Fire & Ashes

Luca Turilli’s Rhapsody :: PROMETHEUS, SYMPHONIA IGNIS DIVINUS


ÄHNLICHE ARTIKEL

Urlaub mit Nightwish: 40 Jahre METAL HAMMER

Um unser Jubiläum gebührlich zu feiern, haben wir uns durch die Untiefen des Archivs gewühlt, um die schönsten Schätze aus 40 Jahren Maximum Metal zu bergen. Heute wird es sommerlich, denn wir erinnern uns an einen Urlaubs-Trip mit Nightwish.

Neues Nightwish-Album: "Wir können machen, was wir wollen"

Der Kopf von Nightwish, Tuomas Holopainen, sprach über die neue Musik der Band. Trotz Besetzungswechsel kann man anscheinend ein gutes Album erwarten.

Epica: Simone Simons über Zusammenarbeit mit ihrem Ex

Während die meisten am liebsten nicht unbedingt mit ihren Ex-Partnern zusammenarbeiten, ist dies für die beiden Anführer der Symphonic-Metaller Epica kein Problem.

teilen
twittern
mailen
teilen
Urlaub mit Nightwish: 40 Jahre METAL HAMMER

Ferien in Finnland Mit den steigenden Temperaturen freut sich jeder auf eine Sache: den Sommerurlaub. So ging es METAL HAMMER auch schon 2005 – deshalb wurde Autor Gunnar Sauermann glatt beruflich in die Ferien geschickt. Doch das allein wäre natürlich keine dem HAMMER würdige Geschichte, daher ging es gemeinsam mit Nightwish-Chef Tuomo Holopainen zu dessen Familien-Ferienhaus nach Finnland. Entstanden ist der Spaß anscheinend aus einem Gespräch im Tourbus, doch im Juli 2005 wurde aus diesem schließlich Ernst und Sauermann landet in der finnischen Provinz. Genauer gesagt soll es nach Karelien gehen, einem Gebiet zwischen Finnland und Russland. Jedes Land hat…
Weiterlesen
Zur Startseite