Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Anaal Nathrakh In The Constellation Of The Black Widow

Black Metal, Candlelight 10 Songs / 03.06.2009

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Auf ihrem letzten Album HELL IS EMPTY AND ALL THE DEVILS ARE HERE zeigten sich die britischen Black Metal-Terroristen ziemlich Crust- und Grindcore-lastig, was sicher auch der Mitwirkung von Napalm Death-Basser Shane Embury geschuldet war. Diese Tendenz hat sich nicht fortgesetzt, und dadurch ist die Musik – so absurd das klingen mag – noch schneller geworden.

IN THE CONSTELLATION OF THE BLACK WIDOW schafft es, ein undurchdringliches Sperrfeuer von Beats aufrecht zu erhalten und dennoch auf psychopathische Weise enorm abwechslungsreich zu sein. Alleine das unglaublich nervenzerfetzende, beklemmend an Stalaggh beziehungsweise Gulaggh erinnernde Gekeife, Geschreie und Geröchel von Dave Hunt – etwa auf ‘I Am The Wrath Of Gods And The Desolation Of The Earth Music’ – sollte ausreichen, um die recht großzügig eingesetzten melodischen Gesangspassagen (à la ‘When The Lion Devours Both Dragon And Child’ von ESCHATON) in die richtige Perspektive zu setzen – toll!

Wir haben hier Zuckerbrot und Peitsche in einer neuen Eskalationsstufe – und insgesamt ein ziemlich atemloses Album, das mit gut einer halben Stunde wirklich nicht zu kurz ausgefallen ist.

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Anaal Nathrakh :: THE WHOLE OF THE LAW

Anaal Nathrakh :: Desideratum

Anaal Nathrakh :: Vanitas


ÄHNLICHE ARTIKEL

Anaal Nathrakh: Neues Album erscheint im September!

2016 veröffentlichten Anaal Nathrakh ihr letztes Album THE WHOLE OF THE LAW. Im September folgt ein klanglich bitterböser Nachfolger A NEW KIND OF HORROR.

Anaal Nathrakh: Video zu ‘We Will Fucking Kill You’ zeigt nackte Gewalt

Das neue Anaal Nathrakh-Video zu ‘We Will Fucking Kill You’ passt zum Titel wie die Faust auf's Auge. Seht die nackte Gewalt hier!

Cancel The Apocalypse: Seht das Video zu ’Candlelight‘ exklusiv

Lagerfeuer-Romantik und eine ungewöhnliche Instrumentalisierung: Seht das neue Cancel The Apocalypse-Video zu ’Candlelight‘ in der exklusiven Premiere!

teilen
twittern
mailen
teilen
Umweltskandal! Tankard sorgen sich um’s Bier

Zum 35. Dienstjubiläum von TANKARD hauen die hessischen Bembel-Thrasher ihr 17. Album ONE FOOT IN THE GRAVE raus. Damit hat Sänger ANDREAS „GERRE“ GEREMIA (2.v.r.) die Pflicht, ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern. Dass vollständige Interview mit Tankard lest ihr nur in METAL HAMMER-Ausgabe 06/2017. Tankard und die Lügenpresse Nicht nur beim Titel-Song von ONE FOOT IN THE GRAVE fällt auf, dass das neue Tankard-Album mit einem fast ungewohnt hohen Maß an Ernsthaftigkeit daherkommt. Gerre moniert in ‘Lock ’Em Up’ die fehlende Contenance im US-Wahlkampf, gruselt sich vor einem wieder zerfallenden Europa und ärgert sich in ‘Arena Of The True…
Weiterlesen
Zur Startseite