Arch Enemy DECEIVERS

Melodic Death Metal, Century Media/Sony (11 Songs / VÖ: 12.8.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wenn man so will, lässt sich DECEIVERS als „Make it or break it“ in Arch Enemys zweitem Frühling ansehen – handelt es sich doch um das dritte Werk mit Alissa White-Gluz, die den 1995 in Schweden formierten Melodic Death-Metallern neuen Auf­wind, wenn nicht gar (Kunstleder-)Flügel ver­lieh. Ihr Einstieg mit WAR ETERNAL (2014) wirkt seltsamerweise bis heute präsenter als das folgende WILL TO POWER (2017) – umso mehr drängt sich die Frage auf, wo sich DECEIVERS ein­sortieren wird. Doch bereits dessen Be­ginn überrascht: Zwar faucht ‘Hand­shake With Hell’ gewohnt angriffs­lustig vor sich hin, beinhaltet im Verlauf aber auch tollen Klargesang der Voka­listin – ein unge­wöhn­liches, aber richtig gelungenes Stück! Auch im Quasi-Titel-Track ‘Deceiver, Deceiver‘ sowie bei ‘In The Eye Of The Storm’ kommen Fans melodischer Aggressivität und Riff-Gewalt voll auf ihre Kosten.

🛒  DECEIVERS bei Amazon

Zu wahrer Höchstform läuft das Quintett im wüst ballernden, im Refrain hymnischen ‘The Watcher’ auf – in diesem Album­höhe­punkt spielt die Truppe all ihre Stärken aus und präsen­tiert sich in un­wider­stehlicher Form. Ähn­liches gilt für das orchestriert-harmonisch eingeleitete ‘Poisoned Arrow’. ‘Sunset Over The Empire’ und das mit Chören ausgeleitete ‘Spreading Black Wings’ ziehen indes richtig pompöse Saiten auf und emp­fehlen sich nicht zuletzt dank ihrer „Hey“-Passagen als künftige Kandidaten zur Live-Interaktion. Etwas weniger offen­siv, aber dennoch spannend klingt die dazwischen platzierte Single ‘House Of Mirrors’. Nach dem atmosphärischen Gitarren-Intermezzo ‘Mourning Star’ leiten mit ‘One Last Time’ und ‘Exiled From Earth’ zwei melodisch-melancho­lische Nummern den 45-Minüter aus und laden zur Reflexion des Gehörten ein – obwohl nicht alles gleich im ersten Anlauf zündet, beginnt man spätestens ab Durchgang zwei zu begreifen, mit welchem Monster von Album man es hier zu tun hat. Nachhall garantiert.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Motörhead: Lemmy bekommt eine neue Action-Figur

Eine neu angekündigte Lemmy Kilmister-Action-Figur wird mit drei verschiedenen Köpfen und zehn verschiedenen Händen geliefert. Diese ermöglichen es den Fans, den verstorbenen Motörhead-Frontmann in verschiedenen Szenarien posieren zu lassen. Die Figur kommt von dem amerikanischen Spielzeughersteller Super7 und soll Lemmy in seiner "ikonischen Ära der 1980er Jahre mit aufwändiger Bemalung, Details und Einzelheiten einfangen." Das Besondere an dieser zehn cm großen Figur ist, dass man die verschiedenen Köpfe (einschließlich "neutraler Kopf", "knurrender Kopf" und "Sonnenbrillenkopf") und die verschiedenen Hände austauschen kann. Darunter eine, die einem den Mittelfinger zeigt, und eine andere, die eine Zigarette hält. Außerdem gibt es eine Whiskey-Flasche,…
Weiterlesen
Zur Startseite