Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Arckanum ANTIKOSMOS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Zwischen 1995 und 1998 veröffentlichte Shamaatae alias Johan Lahger mit FRAN MARDER, KOSTOGHER und KAMPEN eine bemerkenswerte Black Metal-Trilogie. Danach wurde es um sein Projekt Arckanum – abgesehen von einigen Split-Releases und einer extrem limitierten EP – ziemlich ruhig.

Doch der sogar für Szeneverhältnisse ziemlich abgedrehte Mix aus rüdem Black Metal und vollkommen durchgeknallter Philosophie („Chaos-Gnostik“ nennt unser Mann das) hat noch nicht seinen letzten Atemzug getan: Mit ANTIKOSMOS kehrt Arckanum unerwartet und überraschend stark zurück. Das Album ist im Vergleich zu der erwähnten Troika geradezu dramatisch „überproduziert“, was vor allem dazu führt, dass Johans primitiv treibendes Schlagzeugspiel für einen ordentlichen Rumms sorgen kann und sein sonderbar artikulierter Gesang differenziert zu hören ist.

Neben recht schlicht strukturierten und mit einem – so vorhanden – eher eigenwilligen Melodieverständnis ausgestatteten Songs gibt es natürlich wie früher auch die bizarren Klangrituale: vom wölfischen Knurren am Anfang von ‘Røkulfargnýr’ bis zu der beklemmenden shamanistischen „Messe“ ‘Blòta Loka’.

Ein tolles Album für alle, die der unweltlichen Pracht der alten Arckanum lange nachgetrauert haben, und ein wichtiges Statement dafür, dass Black Metal gerade in seiner introvertierten, experimentellen und schonungslos unkommerziellen Darbietung die schönsten Momente bereithält.

Robert Müller

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER September-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Patria :: MAGNA ADVERSIA

Hetroertzen :: UPRISING OF THE FALLEN

Helheim :: LANDAWARIJAR


ÄHNLICHE ARTIKEL

Anthrax-Bassist Frank Bello springt bei Satyricon ein

Satyricon standen für die kommenden Shows unter anderem auf dem Hellfest ohne Bassist da. Doch mit Frank Bello haben sie nun einen überraschenden Ersatz am Start.

Serj Tankian kündigt Solo-EP an

Serj Tankian hat neue Musik in Form einer EP in der Hinterhand. Der System Of A Down-Sänger wird daraus bald einen Vorab-Song veröffentlichen.

40 Jahre METAL HAMMER: Der erste Vorschlaghammer

Im Rahmen unseres 40. Jubiläums begeben wir uns wieder einmal auf Zeitreise. Dieses Mal steuern wir noch einmal das Jahr 1998 an - in dem im METAL HAMMER die famose Rubrik Vorschlaghammer eingeführt wurde. Wir wagen einen Blick hinein.

teilen
twittern
mailen
teilen
Serj Tankian kündigt Solo-EP an

Serj Tankian wird im September eine neue Solo-EP herausbringen. Dies hat der System Of A Down-Frontmann einerseits im Interview mit dem Metal Hammer zu seiner Autobiografie ‘Down With The System’ und andererseits selbst in den Sozialen Medien (siehe unten) verlauten lassen. Die EP wird fünf Tracks umfassen, FOUNDATIONS heißen und via Gibson Records erscheinen. Als ersten Vorgeschmack darauf veröffentlicht der Musiker am 17. Mai den Song ‘A.F. Day’. Lautstarke Retropesktive "Es sind fünf Lieder", erzählt Serj Tankian. "Wir haben gerade fünf Videos dazu gedreht -- letzte Woche mit den Mitgliedern von FCC, meiner Band. Das hat echt Spaß gemacht. Wir…
Weiterlesen
Zur Startseite