Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Black Star Riders THE KILLER INSTINCT

Rock, Nuclear Blast/Warner 10 Songs / VÖ: 20.02.

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

War der (durchaus gelungene) Einstand ALL HELL BREAKS LOOSE aufgrund der Thin Lizzy-Vergangenheit und allen damit verknüpften Erwartungen sicher eine weitaus schwerere Geburt, merkt man dem Nachfolger eine neue Lockerheit und Selbstsicherheit sofort an. Lynotts Geist muss wohl doch nicht auf ewig übermächtig über dieser Band kreisen, sondern kann sich nun in beratender Teilzeittätigkeit am Club-Séance-Tisch genüsslich zurücklehnen.

Dominanter als auf dem Debüt rückt – neben der bewährten stilistischen Bandbreite nach Lizzy-Art – Ricky Warwick als irischer, lyrischer und charismatischer Leitwolf weiter in den verdienten Vordergrund. Den folkloristischen Belfast-Biss von ‘Soldierstown’ würde man auch keinem anderen abkaufen. Dazu baut der alte The Almighty-Man, seit ehedem einer der wenigen Grundehrlichen und Grundguten, mit dem gebrochen heldenhaften ‘Blindsided’ (durchaus das fehlende Bindeglied von ‘Bandaged Knees’ und ‘Out Of Season’) und dem prächtigen ‘You Little Liar’ sogar ein paar schöne Brückenstücke zu seiner eigenen Band-Vergangenheit ein.

THE KILLER INSTINCT manifestiert füllerfrei, dass der Schulterschluss von Scott Gorham, Damon Johnson und Ricky Warwick als Gitarristen/Songwriter/Gesangs-Phalanx klassischem Hard Rock eine Zukunft zu bieten vermag, die über einen reinen Tribut weit hinausgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Black Star Riders :: HEAVY FIRE

Rideau :: RIDEAU

Dead Lord :: Heads Held High


ÄHNLICHE ARTIKEL

ZZ Top-Bassist Dusty Hill stirbt mit 72

Der Bassist der ikonischen Blues-Rocker ZZ Top, verstarb gestern in seinem Zuhause im Texanischen Houston. Genaueres zur Todesursache ist noch nicht bekannt, der 72-jährige Dusty Hill hatte in Vergangenheit aber vermehrt mit seiner Gesundheit zu kämpfen

Queen, Metallica & AC/DC unter den Top-Verdienern von 2020

Auch im Seuchenjahr 2020 haben es Musiker geschafft, die Kasse klingen zu lassen. Wir verraten euch, welche Rocker besonders erfolgreich waren.

Gene Simmons: Junge Fans seien Schuld am Tod der Rock-Musik

Gene Simmons hält auch nach Jahren noch an seiner Äußerung "Rock ist tot" fest. Schuld an dem Schlamassel seien die jungen Fans.

teilen
twittern
mailen
teilen
ZZ Top-Bassist Dusty Hill stirbt mit 72

Es ist ein weiterer schmerzhafter Verlust für die Rock-Welt. Es war nicht zuletzt auch der treibende Bass von Dusty Hill, der die Blues-Rocker ZZ Top  zu so einer außergewöhnlichen Band machte. 1969 war er einer der Mitbegründer des bärtigen Trios. Schnell machten sie sich in ihrer texanischen Heimat einen Namen als versierte Musiker, was ihnen schließlich schon 1970 zu einem Plattenvertrag verhalf. Von da an waren ZZ Top mit ihrer perfekten Fusion aus Blues, Rock und Boogie nicht mehr zu stoppen. Ihr drittes Album TRES HOMBRES kletterte 1973 bis auf Platz 8 der US-Albumcharts, und mit ihrem 1983 veröffentlichten Album…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €