Toggle menu

Metal Hammer

Search

Bleed From Within Uprising

Metalcore, Century Media/EMI 13 Songs / 51:01 Min. / VÖ: 22.3.

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Keinen Bock auf aparte Emo-Verzierungen? Lust auf Metal, der zwar eingängig, aber zugleich technisch anspruchsvoll und trotzdem innovativ klingen soll? Dann kriegt ihr von diesem Quintett die Lauschlappen neu gefaltet. Wer auf die Basisarbeit von Lamb Of God steht, ist bei Bleed From Within genau richtig, wenngleich die Schotten nicht ganz so oft in verkopften Thrash-Hochgeschwindigkeitszügen reisen. Man kann nicht behaupten, dass UPRISING gleich beim ersten Mal säße. Oder nach dem zweiten Durchlauf. Aber: Spätestens dann hat man das (leider extrem selten gewordene) Gefühl, etwas wirklich Originellem beizuwohnen.

Klargesang ist UPRISING fremd, melodiöse Passagen nicht. Dazwischen gibt es eine durchdringende Rhythmusarbeit zu hören sowie flimmernde Riffs, über denen ein Mix aus Screamo und typischem Core-Gebrüll thront. Neben der musikalischen Entwicklung ist vor allem der klangliche Unterschied zu den beiden Vorgängeralben EMPIRE (2010) und HUMANITY (2009) bemerkenswert. Durch die Arbeit mit Martyn Ford (unter anderem Trivium), Adam Getgood (Periphery), Romesh Dodangoda (Sylosis) sowie Logan Mader (Devildriver) weiß UPRISING in allen (harmonischen wie harschen) Lagen zu überzeugen. Wie oft kann man schon behaupten, dass Lamb Of God in ihrer Liga ansatzweise ernsthafte Konkurrenz bekommen? Eben.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

„Terminator: Resistance“ im Test: Widerstand ist zwecklos

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator: Resistance“ ist da leider keine Ausnahme.

teilen
twittern
mailen
teilen
Gitarren-Workshop mit Alter Bridge und Halestorm

Am 27. Oktober 2013 machten Alter Bridge-Gitarrist Mark Tremonti und Halestorm-Rockröhre Lzzy Hale zeigen im Exklusivvideo für METAL HAMMER, wie sie sich auf ihre Shows vorbereiten. Entspannt und gut gelaunt im Backstage-Raum zeigen die beiden Musiker ihre Aufwärmübungen - Lzzy Hale unplugged, Mark Tremonti am kleinen Combo - und plaudern aus dem Nähkästchen. So empfhelnen sie, darauf zu achten, sich nicht zu lange warumzuspielen und - ganz wichtig - ausreichend deutsches Bier trinken. Lzzy Hale im Spaß zu ihrer Warm-up-Routine: "Um ganz ehrlich zu sein: Ich lege meine Gitarre weg, reiche in den Kühlschrank und schnapp' mir das beste deutsche…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €