Kritik zu Callejon Man spricht Deutsch

Callejon Man spricht Deutsch

Metalcore, Four Music/Sony 13 Songs / 47:09 Min.

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Deutschland, 1999. Im Radio: Die Fantastischen Vier mit dem Abkürzungs-Hit ‘MfG’. Vater Kessler kommentiert: „So ein Blödsinn, in zehn Jahren kennt das niemand mehr.“ 13 Jahre später hat der Sohnemann den Song wieder im Ohr. Schneller, härter, lauter. Blödsinn immer noch, aber wenigstens mit E-Gitarre! Callejon haben sich für ihr Cover-Album MAN SPRICHT DEUTSCH offensichtlich durch die Playlist eines „Neue Deutsche Welle“- und „90s Trash Party“-DJs gegraben und die peinlichsten Lieblings-Songs herausgezogen.

Klar, das tut weh. Und doch sind es genau diese Nummern, die man beim Samstagsspaziergang über den Wacken-Zeltplatz zu hören bekommt. ‘Alles nur geklaut’ (Die Prinzen), ‘Schwule Mädchen’ (Fettes Brot), ‘Schrei nach Liebe’ (Die Ärzte), ‘Boomerang’ (Blümchen – ein Album-Highlight, leider nur als Bonus-Track), und in den besonders harten Ecken sorgen auch ‘Mein Block’ (Sido) und ‘Durch den Monsun’ (Tokio Hotel) bei Headbangern für Party-Stimmung – dank Callejon nun auch mit Riffs, Doublebass und Geschrei.

Ernst nehmen darf man das alles natürlich nicht. Besonders viel Spaß macht MAN SPRICHT DEUTSCH aber immer dann, wenn komplett Unrockbares wie ‘Mein Block’ oder ‘Major Tom’ stahlgehärtet wird. Der genannte Sido-Song wird gar zum brutalen Hardcore-Brecher – geht in Deckung vor Aggro Düsseldorf. Nur ‘Ein Kompliment’ (Sportfreunde Stiller) ist und bleibt scheiße, da reißt ausnahmsweise auch eine Extraportion Metal nichts. Davon abgesehen: Kompliment für diesen Party-Sampler!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Zocker-Rocker: Bernhard "Actionhorn" Horn (Callejon)

Im Callejon-Tourbus wird geprügelt! Zumindest, wenn es nach Bernhard „Actionhorn“ Horngeht – mit Fußball kann der 37-Jährige nämlich denkbar wenig anfangen.

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

Neue Videos: Alter Bridge, Puscifer, Callejon und Wednesday 13

Gleich vier Tracks feierten als neue Videoclips ihre Veröffentlichung. Alter Bridge, Puscifer, Callejon und Wednesday 13 präsentieren frische Eindrücke.

teilen
twittern
mailen
teilen
Sexy oder sexistisch? Nackte Haut auf Metal-Alben

Wo fängt Sexismus an? Ganz Deutschland diskutiert nach der Stern-Story um Rainer Brüderle über die Grenzen und Konsequenzen im zwischengeschlechtlichen Umgang. Klar, dass in dem Zusammenhang auch „Sex, Drugs & Rock’n’Roll“ auf den Prüfstand gestellt werden muss. In unserer Galerie oben haben wir Cover-Artworks von Metal- und Rock-Bands zusammengetragen, die zwischen sexy und sexistisch pendeln. Mal ist der Fall klar, mal ist die Grenze des guten Geschmacks und Anstands fließend. Bei welchen Covern ging der Künstler zu weit, wo handelt es sich um unbedenklichen Metal-Spaß? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!  
Weiterlesen
Zur Startseite