Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Civil War GODS AND GENERALS

Heavy Metal, Napalm/Universal 10 Songs / VÖ: 08.05.

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nach ihrem Hammerdebüt THE KILLER ANGELS veröffentlicht die schwedische Gruppe Civil War nun ihr zweites Werk – nur kurz nach der Bekanntgabe eines überraschenden Personalwechsels: Oskar Montelius (Gitarre) und Stefan „Pizza“ Eriksson (Bass) sind auf GODS AND GENERALS zwar noch zu hören, werden künftig allerdings nicht mehr unter kriegerischer Flagge in Erscheinung treten.

Vergleiche mit dem großen Bruder Sabaton, aus deren Ex-Mitgliedern sich Civil War 2012 rekrutierten, muss das verbleibende Quintett natürlich nach wie vor über sich ergehen lassen – doch die Gruppe muss sich nicht verstecken, sondern kann zweifellos als eigenständiger Hit-Lieferant betrachtet werden. Die Schweden beweisen sich mit durchschlagend-feierbarem Metal (‘War Of The World’, ‘Bay Of Pigs’, ‘Admiral Over The Oceans’), Hochgeschwindigkeitsbrechern mit weise akzentuierten Synthie-Keyboards (‘USS Monitor’) und opulenten Balladen (‘Tears From The North’, ‘Schindler’s Ark’). Mit der speziell in letzterer Disziplin unter Beweis gestellten, kratzbürstig-hohen Stimme von Nils Patrik Johansson ­(Astral Doors) trumpfen Civil War dazu mit dem perfekten Gegensatz zum tiefen Gesang Brodéns auf.

GODS AND GENERALS fällt über weite Strecken poppig (im Sinne von: zum Schunkeln animierend) aus, spart dabei aber nicht an präzisen Riffs, einer ordentlichen Portion heroischem Pathos (‘Gods And Generals’), neuen Klangakzenten wie dem Dudelsack (‘The Mad Piper’) und interessanten Themen (‘Back To Iwo Jima’, ‘Schindler’s Ark’). So sehr der Grundton an das große S erinnert, so wenig scheuen Civil War selbst den Vergleich – wer beide Bands sehen möchte, findet auf dem „Noch ein Bier“-Fest in Gelsenkirchen sein Glück.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Lancer :: MASTERY

Grave Digger :: HEALED BY METAL

Pikes Edge :: ALL OF OUR BEAUTY


ÄHNLICHE ARTIKEL

Heavy Metal: Historie und Wandlungen

‘Metalmorphosen’ und Forschung: Wie sich Heavy Metal von einer Subkultur zum Mainstream wandelte und die Stasi ihre Augen auf Jugendbewegungen richtete.

Ghost: Das sind die erfolgreichsten Songs der Schweden

Seit ihrem ersten Studioalbum 2010 gehören Ghost zu den einflussreichsten Heavy-Metal-Bands. Wir werfen einen Blick auf ihre erfolgreichsten Songs.

White Metal: Der Ursprung und die wichtigsten Bands

Mit Bibelwerfen und Powerchords gegen den Teufel: Anfang der 1980er-Jahre waren sich einige Bands sicher, dass es im Kampf Gut gegen Böse nur einen Gewinner geben kann. Das Genre White Metal entstand.

teilen
twittern
mailen
teilen
Heavy Metal: Historie und Wandlungen

Dass in der Presse und den Medien ausschließlich negativ über Heavy Metal berichtet wurde, ist schon seit längerer Zeit vorbei. Nicht zuletzt dank unter anderem Wacken, ‘Nothing Else Matters’ oder dem Auftritt von Lordi beim ESC. Unsere Szene ist langsam, aber sicher in den Mainstream spaziert. Das fiese Wörtchen "gesellschaftsfähig" trifft mittlerweile auch auf Heavy Metal und die Fans zu. In den letzten Tagen befassten sich gleich mehrere Medienplattformen mit der "Teufelsmusik". Bei Deutsche Welle ist ein Artikel über die Entwicklung des Metal zu lesen, der ein im Grunde erschreckendes, aber wahres Fazit in sich birgt. "Was noch vor wenigen…
Weiterlesen
Zur Startseite