Toggle menu

Metal Hammer

Search

Cliteater SCREAM BLOODY CLIT Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

„Und ich frag’ die Alte noch ganz freundlich: ‘Ey, hast du Bock zu ficken?’, aber die reagiert voll über und spuckt mir ihre scheiß Müsli-Kerne ins Auge – ich konnte ‘ne Woche lang nichts sehen…!“

So oder so ähnlich manifestiert sich ein Selbstgespräch der Patienten, über die die Holländer Cliteater singen. Na ja, fast. Fakt ist aber, dass das Quintett erneut kein Blatt vor den Mund nimmt und wieder die pornöse Vollbedienung abliefert: ‘M.I.L.F. Hunter’, ‘1001 Nights In Perversia’, ‘Porn Of The Dead’, ‘Didgeridildo’ oder ‘Obese Obsession’ sind natürlich Wasser auf die Mühlen der politisch Korrekten und Moralapostel. „Egal!“ – werden sich die Band und Fans wohl gleichermaßen denken. Richtig so.

Live gehören Cliteater – mit Dame Susan Gerl an der Gitarre – nämlich zu den Kapellen, die unter den Grind-Anhängern regelmäßig für beste Stimmung sorgen. Auf Plastik gebannt, kommen ihre Stücke aber leider nur halb so geil rüber: „Eher nur ‘ne Halblatte!“ – um im Genrejargon zu bleiben. Das liegt zum einen natürlich an der seltenen und filigranen Erotik der Live-Situation und zum anderen an dem doch eher flachbrüstigen Sound auf SCREAM BLOODY CLIT.

Genrekollegen wie beispielsweise die sensiblen Zeitgenossen von Waco Jesus machen da eine weitaus bessere Figur beim Sound-technischen Stellungswechsel. Aua, mein Auge…

ANZO SADONI

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER August-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Joe Bonamassa BLACK ROCK Review

Silverlane MY INNER DEMON Review

Warmen JAPANESE HOSPITALITY Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

METAL HAMMER Guitar Camp: Werdet mit uns zum Riffgott – Folge 02: Legato – Part 1

In unserer Videoreihe zeigen wir euch anschaulich, wie ihr eure Fertigkeiten an der Gitarre verbessern könnt – Tabulaturen inklusive. Dieses Mal: Legato – Part 1

Iron Maiden: Janick Gers rutscht Gitarre aus der Hand

Kleiner Schnitzer beim Iron Maiden-Konzert: Janick Gers flutscht seine Gitarre aus den Fingern, das Teil kracht daraufhin gegen einen Sicherheitsmann.

METAL HAMMER Guitar Camp: Werdet mit uns zum Riffgott – Folge 01: Metal-Riffs

In unserer neuen Videoreihe zeigen wir euch anschaulich, wie ihr eure Fertigkeiten an der Gitarre verbessern könnt – Tabulaturen inklusive.

teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden: Janick Gers rutscht Gitarre aus der Hand

Ups - hoffentlich hat das niemandem richtig weh getan! Iron Maiden-Gitarrist Janick Gers ist bei einer Live-Show in den Vereinigten Staaten von Amerika seine Gitarre aus der Hand geflogen. Und zwar leider in Richtung des Publikums (siehe Video unten)! Das Ganze passierte kurz vor Schluss des Konzerts in San Antonio im Bundesstaat Texas am 25. September. Bruce Dickinson war gerade dabei, sich bei den Leuten zu verabschieden; währenddessen ließ Gers seinen Sechssaiter rotieren. Wohl etwas zu kräftig. Ein Konzertbesucher beschreibt den Fauxpas wie folgt: "Beim letzten Termin der US-'Legacy Of The Beast'-Tour in San Antonio wirbelte Janick Gers seine Gitarre…
Weiterlesen
Zur Startseite