Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Coldworker ROTTING PARADISE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Spätestens mit dieser Platte sollte es die Metal-Welt nicht mehr nötig haben, Coldworker nur wegen ihres Drummers Anders Jakobson (zuvor bei den tragisch verblichenen Grindern Nasum tätig) wahrzunehmen oder sie mittels dieses Namens zu vermarkten.

ROTTING PARADISE bietet außer dem gewohnt guten Drumming nur wenige Vergleichspunkte, haben die Schweden doch hier ein ganz böses Brett eingezimmert, das den guten alten Stockholm-Death-Metal-Sound stilecht in das Jahr 2008 rettet. Sirrende Gitarrenläufe, brutales Riffing, morbide, aber nie verwässerte Melodik und derbe Death Metal-Vocals machen ROTTING PARADISE zu einem Paradies für alle Fans des Sounds, der Schweden lange vor dem Göteborg-Hype auf der Extrem-Metal-Karte etablierte. Entombed laufen ihrer großen Zeit seit Jahren hinterher, und auch sonst fallen mir spontan nur Dismember und Fleshcrawl ein, die diesen formidablen Stil kompromisslos durchziehen.

Nun haben die großen alten Herren Unterstützung bekommen: Coldworker bieten guten Sound, gute Songs und ein schickes Artwork von Relapse-Grafik-Guru Orion Landau – kurzum: eine äußerst gelungene Veröffentlichung. Genre-Fans dürfen gerne noch einen Nostalgiepunkt draufpacken, wenngleich das Album nicht stilistisch limitiert, sondern vielmehr erfrischend modern klingt, da es sich in erfreulicher Art und Weise vom sonst so übermächtigen US- und Melo-Death abhebt.

Thomas Strater

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Juni-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Coldworker :: The Doomsayer’s Call

AFI CRASH LOVE Review

ASP AKOASMA – HORROR VACUI LIVE Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Entombed nehmen laut Alex Hellid bald neue Musik auf

Nicke Andersson, Alex Hellid und Co. wollen in Kürze ein paar neue Songs für Entombed einspielen und diese möglichst schnell veröffentlichen.

25 Jahre LEFT HAND PATH

Vor 25 Jahren veröffentlichten Etombed ihr Debüt LEFT HAND PATH - und damit eines der wegweisenden Werke des schwedischen Death Metal. Der METAL HAMMER hat die Helden von einst getroffen.

Entombed-Alben werden wiederveröffentlicht

2015 sollen drei klassische Entombed-Alben auf CD und Vinyl wiederveröffentlicht werden!

teilen
twittern
mailen
teilen
Björn Strid reflektiert Schwedens Corona-Strategie

Viele Beobachter finden, dass Schweden eine zu laxe Corona-Strategie fährt. Die dortigen Maßnahmen haben zum Beispiel nur den Charakter von Empfehlungen, jedoch nicht von behördlichen Anordnungen. Überdies blieben Schulen, Restaurants und Cafés offen. Die Quittung, so die einhellige Meinung, habe das Land mit den Zahlen bekommen: Auf etwa 14.000 Infizierte kommen rund 1500 Tote. In einem aktuellen Interview mit "Metal Sucks" (Video siehe unten) hat nun Soilwork- und The Night Flight Orchestra-Frontmann Björn "Speed" Strid versucht, die Vorgehensweise seines Heimatlandes einzuordnen. "Wir sind eines der wenigen Länder", fängt der Sänger an, "das noch kein Ausgehverbot hat. Also bekommen wir viel…
Weiterlesen
Zur Startseite