Toggle menu

Metal Hammer

Search

Dark Age ACEDIA Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Knapp eineinhalb Jahre nach dem Brecher MINUS EXITUS legen die Hamburger Melodic Deather Dark Age nun mit ACEDIA (Trägheit des Herzens) nach. Der Albumname ist Programm, denn Dark Age haben ein extrem dunkles und komplexes Album geschaffen, das sich deutlich vom Vorgänger unterscheidet. Zwar verhindert die Komplexität den schnellen Einstieg, doch schnell entfaltet ACEDIA sein volles Potential.

Besonders bei den Hymnen ´Snake Of June` und `Devote Yourself To Nothing´ kommt die melancholische Grundstimmung hervorragend zur Geltung. Doch nicht nur hier fröstelt der Hörer, sondern auch beim Duett mit Kai Hansen (Gamma Ray) bei ´Vampyrez´ – eine sehr interessante Mischung. Für Abwechslung sorgen zusätzlich Brechersongs wie ´Halo Maridian´,´10 Steps To Nausea´ oder ´Zeitgeist´, die den Gegenpol des Album definieren: feinster Melodic Death.

Dark Age bleiben auch mit ACEDIA in der Top Liga der Melodic Death Metal, die sie mit MINUS EXITUS so erfolgreich betreten haben.

Birger Treimer

teilen
twittern
mailen
teilen
Carcass nehmen SURGICAL STEEL-Nachfolger auf

Das wird zahlreichen Death Metal-Liebhabern ein feuchtes Höschen bereiten: Carcass befinden sich aktuell offenbar im Studio, um ein neues Album einzuspielen. Die letzte Platte SURGICAL STEEL erschien schon vor fünf Jahren, insofern wird es auch langsam Zeit. Nun hat die Band ein Foto auf Facebook gepostet, was so aussieht, als ob die Liverpooler gerade dabei sind, das Schlagzeug aufzunehmen: https://www.facebook.com/OfficialCarcass/posts/1476487772495871 Mit im Studio ist außerdem der Gitarrist Tom Draper, der für Ben Ash in die Band rückte. Letzterer ist auf SURGICAL STEEL auch nicht zu hören, insofern schauen wir mal, was Draper bei dem neuen Album beizusteuern vermag. Die andere…
Weiterlesen
Zur Startseite