Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Dornenreich IN LUFT GERITZT Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Dornenreichs unerhörte Empfindsamkeit ist mittlerweile eine eigene Kategorie, und wer die Österreicher zu diesem Zeitpunkt noch nicht mag, nie mochte, wird sie mit IN LUFT GERITZT auch nicht mehr lieben lernen.

Dabei ist das Album um einiges harscher, härter und fordernder ausgefallen als sein Vorgänger DURCH DEN TRAUM: Jochen „Eviga“ Stock (Gesang, Gitarre) und Thomas „Inve“ Riesner (Geige) setzen der Wirklichkeit sozusagen akustisch die Pistole auf die Brust. Grob vereinfacht könnte man das auch als Neofolk bezeichnen – allerdings ohne die Rückwärtsgewandtheit, die dem Genre so oft anhängt. Je mehr Dornenreich Strophe und Refrain egal sind, desto moderner und expressionistischer wirkt das Ganze – selbst wenn die Musiker dazu Pfadfinderinstrumente benutzen. Gute Beispiele hierfür sind die hitzeflirrende Lautmalerei von ‘Unruhe’; sind ‘Freitanz’ und ‘Sehnlauf’, die Aufbruchstimmung zeichnen, sowie das lyrische ‘Dem Wind geboren’.

Neu im Mix ist die Geige, die mit nachgerade betörender Sinnlichkeit sägt, seufzt und die Songs umgarnt, und doch ist das eindrucksvollste Instrument nach wie vor Evigas Stimme: Wer den Sänger kratzig wie selten hören möchte, braucht nur ‘Meer’ anspielen. Unser einziger, kleiner Kritikpunkt: Hat sich das Ohr einmal auf den Schellenkranz fokussiert, wird man ihn nicht mehr los… Also besser gar nicht erst drauf achten.

Melanie Aschenbrenner

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Juni-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Sinner CRASH & BURN Review

Poison SEVEN DAYS LIVE Review

Silverlane MY INNER DEMON Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Lamb Of God: Gitarre und Bass gestohlen

Dreiste Diebe klauten eine Gitarre und einen Bass von Lamb Of God in Phoenix, Arizona. Nun hat die Polizei drei Verdächtige gefasst.

Halestorm: Lzzy Hale schenkt ihre Gitarre einem Fan

Bei einem Halestorm-Konzert beim Sonic Temple Festival in Ohio übergab Lzzy Hale ihre Gitarre an einen jungen Fan.

Metallicas ‘Master Of Puppets’ rückwärts auf Gitarre gespielt

Bradley Hall nimmt sich dem Gitarren-Solo in Metallicas ‘Master Of Puppets’ an und spielt dieses rückwärts auf seinem Instrument nach.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallicas ‘Master Of Puppets’ rückwärts auf Gitarre gespielt

Cover-Versionen zu Metallica-Songs schwirren zu Hauf durch das Internet. Dabei erweist es sich zunehmend als schwierig auf wirklich originelle Ideen zu stoßen. Gitarrist Bradley Hall hat jedoch einen eindrucksvollen Gedankenblitz in seinen Videos umgesetzt. Er weiß sich darauf zu Verstehen, Metal-Gitarrensoli zu lernen und dann rückwärts zu spielen. So hat er sich kürzlich auch Kirk Hammetts ‘Master of Puppets’-Solo zur Brust genommen. Das Video wurde ohne jegliche Tricks bei der Studio- oder Videobearbeitung aufgenommen, was man an der Uhr im Hintergrund erkennen kann. Anschließend lässt Bradley das Gespielte mit einer Videobearbeitungssoftware rückwärts abspielt, was dazu führt, dass das Solo nun in…
Weiterlesen
Zur Startseite