Toggle menu

Metal Hammer

Search

Gorgoroth TRUE NORWEGIAN BLACK METAL – LIVE IN GRIEGHALLEN Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Gorgoroth sind eine herausragende Black Metal-Band, und auch auf der Bühne machen sie sich alles andere als Schande. Dennoch muss man festhalten, dass ein Großteil der Faszination, die Gorgoroth live erzeugen, aus der übermachtigen Präsenz von Frontmann Gaahl erwächst, der mit seinem Gesang ebenso überzeugt wie mit seinem unnahbaren Auftreten. Es wird gemunkelt, dass so mancher Fan, den er von den Brettern aus niedergestarrt hat, danach von Albträumen heimgesucht wurde…

Da wirkt die Veröffentlichung der nahezu zeitgleich erscheinenden DVD BLACK MASS KRAKOW doch deutlich sinniger. Laut dem Infozettel spielen Gorgoroth „alle essenziellen Songs“ aus ihrer Karriere – man könnte meinen dass es nicht für die Band spricht, dass dann von sieben kompletten Alben nur läppische acht Tracks ihren Weg auf die CD finden. Auch wenn mit ‘Destroyer’ oder ‘Forces Of Satan Storms’ echte Kracher vertreten sind – jeder langjährige Fan der Band wird mindestens ein Dutzend Songs aufzählen können, die er zum Abnicken des Best-of-Anspruchs vermisst.

Auch die Chance, diese unspektakuläre und viel zu kurze Scheibe mit Bonusmaterial wie unveröffentlichten Tracks aufzumotzen, wird verschenkt. Fazit: Die Bedeutung von Gorgoroth für den Black Metal sowie die Qualität ihres Materials steht außer Frage. TRUE NORWEGIAN BLACK METAL allerdings ist eine verzichtbare Veröffentlichung, die auch Die-Hard-Anhängern keine wirkliche Freude machen wird.

DIANA GLÖCKNER

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER August-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Patria :: MAGNA ADVERSIA

Hetroertzen :: UPRISING OF THE FALLEN

Helheim :: LANDAWARIJAR


ÄHNLICHE ARTIKEL

Matt Heafys Black Metal-Projekt ist in vollem Gange

Zusammen mit Emperor-Frontmann Ihsahn hat Trivium-Sänger Matt Heafy bereits einige Songs für sein Black Metal-Projekt Mrityu geschrieben. Bei den Aufnahmen gibt es Unterstützung einiger bekannter Black Metaller.

Umfrage: Black und Death Metal eignen sich gut zum Programmieren

Bei einer Umfrage der Internetplattform Stack Overflow kam heraus, dass Metalheads beim Programmieren häufig Black und Death Metal hören, um sich besser konzentrieren zu können.

Rick Rubin: Slayer haben den Black Metal erfunden

Falsch informiert oder nur ein Versprecher? Star-Produzent Rick Rubin schrieb den Thrashern von Slayer kürzlich die Erfindung des Black Metal zu.

teilen
twittern
mailen
teilen
Babymetal: So versetzen drei japanische Mädchen die Metalwelt in Aufruhr

Am 11. Oktober erscheint das neue Album der japanischen Metal-Idol-Band Babymetal. Wir erklären euch das Phänomen und zeigen dabei auf, warum Babymetal die Metal-Gemeinde so spaltet. Quietschende Stimmen von drei Mädels, die in ihren Schulmädchen-Kleidern so aussehen, als wären sie einem Manga entsprungen, gingen um die Welt. Wie Katzenvideos. Dabei mischen sie die Metalszene ordentlich auf. Das ist auch kein Wunder, denn Babymetal verbindet das, was auf den ersten Blick so gar nicht zusammenzupassen scheint: Brutale Metal-Riffs treffen auf schnuckelige Mädchen, die ein aberwitziges Tanz-Tempo an den Tag legen. Außerdem eine Zutat, die wir nicht zu vergessen wagen: J-Pop. Metal…
Weiterlesen
Zur Startseite