Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Eluveitie Helvetios

Folk Metal, Nuclear Blast/Warner 17 Songs / 58:16 Min. / 10.02.2012

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Nuclear Blast/Warner

Zwei Jahre nach dem letzten Werk gibt es Neues von Eluveitie: Die Szenevorreiter aus der Schweiz veröffentlichen dieser Tage ihr fünftes Studioalbum, das den simplen Titel HELVETIOS trägt und in chronologischer Reihenfolge vom Gallischen Krieg erzählt – nicht aus der „bekannten“ Sicht Caesars allerdings, sondern aus dem Blickwinkel der Helvetier. Der titelgebende Track folgt auf einen kurzen, englischsprachigen Prolog und vermittelt dem Hörer bereits eine Ahnung davon, dass sich die heiter-beschwingte Spielweise der Schweizer wenig verändert hat und noch immer auf gewohnt hohem Niveau angesiedelt ist. Die Tugenden, auf die bei den Vorgängeralben vertraut wurde, beherrschen auch HELVETIOS: instrumentale Vielfalt, traditionelle Folk-Melodien, die zum Tanzen einladen, dazu die prägende Growlstimme von Frontmann Chrigel Glanzmann sowie hin und wieder mit Pfeifentönen versetzte Gesänge (‘Scorched Earth’). Für Abwechslung sorgen ‘A Rose For Epona’ mit Anna Murphy am Mikro, das Duett ‘Alesia’ sowie das Instrumentalstück ‘Hope’. Dadurch wirkt das Album trotz seiner 17 Stücke und fast einer Stunde Spielzeit angenehm kurzweilig und lädt zum wiederholten Hörgenuss ein. Insgesamt fällt HELVETIOS sogar um ein Stück heftiger aus als der direkte Vorgänger EVERYTHING REMAINS (AS IT NEVER WAS) aus: Deftige Ohrwürmer wie ‘Meet The Enemy’, ‘Neverland’ und ‘The Siege’ sorgen für die Aggressivität einer rassigen Metal-Platte und lassen die mittlerweile altbekannte, für Eluveitie typische Mischung auch im Jahr 2012 kein bisschen langweilig wirken – diesem Vorwurf muss sich allein das Coverartwork aussetzen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Eluveitie :: Origins

Furor Gallico :: Furor Gallico

Eluveitie :: LIVE@METALCAMP 2008


ÄHNLICHE ARTIKEL

Duos und Trios die rocken: Diese Bands haben mehrere Sänger*innen

Dass eine Band einen Frontmann/eine Frontfrau und Background-Stimmen hat, ist überaus geläufig. Etwas seltener sind zwei oder gar mehr gleichberechtigte Lead-Stimmen. Einen Überblick und einen Auszug der erfolgreichsten Bands bekommt ihr hier.

Galerie: Metalacker 2019

Seht hier die besten Bilder vom Metalacker 2019.

Im Heidengetümmel beim Wave-Gotik-Treffen 2019

Am Pfingstwochenende lockte das 28. Wave-Gotik-Treffen rund 21.000 Fans nach Leipzig, welche die Stadt in ein wohliges Schwarz tauchten.

teilen
twittern
mailen
teilen
Internet-Fundstück: Kinder reagieren auf System Of A Down

Es ist ein beliebtes Internet-Format: Menschen reagieren auf bestimmte Gegenstände, Videos oder Videospiele. Auch Metal-Bands werden in diesen Videos oft als Gegenstand der Untersuchung herangezogen, so gibt es beispielsweise ein Video, in dem Kinder zum erstmals Iron Maiden hören. In einer neuen Folge wird herausgefunden, was die junge Generation von System Of A Down hält. Neben einem Mädchen, dass sich gleich vorab als Fan äußert, fällt das Urteil auch insgesamt sehr positiv aus - obgleich ein wenig Kritik an den Shouts von Frontmann Serj Tankian fällt. Seht hier die Reaktionen der Kinder zu System Of A Down hier: https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=lbPKwPVbxVQ
Weiterlesen
Zur Startseite