Toggle menu

Metal Hammer

Search

Enochian Theory EVOLUTION CREATIO EX NIHILO Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Hut ab vor diesen Engländern. Mit massig Engagement und Eigeninitiative schafften sie es nahezu komplett autark, sich einen guten Namen zu erkämpfen: Einerseits mit etlichen Auftritten mit solch bizarren Truppen wie Ephel Duath, Twin Zero oder Red Sparowes, andererseits in starkem Maß durch Mundpropaganda.

Es ist eine weise Entscheidung, weitgehend unabhängig zu bleiben, denn mit der in keine Schublade passenden Musik wäre wohl jede Plattenfirmen-Werbemaschinerie überfordert. Enochian Theory klingen ein bisschen wie Opeth in ihren melancholischen, epischen Passagen und ohne Grunzgesang, angereichert mit Post Rock-Versatzstücken. Orchestrale Momente wechseln sich mit Piano oder Synthies ab.

Dabei stehen ergreifende Melodien und ausschweifende Klangbilder im Vordergrund. EVOLUTION: CREATIO EX NIHILO eignet sich mitnichten als Pausenfüller zwischendurch, sondern sollte in einer ruhigen Stunde unter dem Kopfhörer genossen werden – am Stück und ohne Unterbrechung wohlgemerkt. Denn so kommt die Spannung des Albums erst so richtig zur Geltung.

Detlef Dengler

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der September-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mongofünf IM REICH DER STERNE Review

Anfall UND DAS WASSER STEIGT Review

The Agonist LULLABIES FOR THE DORMANT MIND Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Album des Monats Special Tipp des Monats

COMMUNIC Waves Of Visual Decay Progressive Metal 7 Nuclear Blast/Warner (7 Songs / 57:56 Min.) VÖ: 19.5. Communic standen vor der eigentlich unlösbaren Aufgabe, ein faszinierendes Album wie CONSPIRACY IN MIND überbieten zu müssen – ein Werk, welches zu den besten Debüts der letzten Jahre zählt und jetzt bereits fast Klassiker-Status besitzt. Headbanger´s Ball: The Revenge Metal 6 Roadrunner/Universal (38 Songs / 152:07 Min.) VÖ: bereits erschienen Und wieder dürfen die Metal-DJs dieser Welt aufatmen: Es gibt einen neuen Sampler, der ihnen a) das Rückgrat beim CD-Schleppen schont und b) das Gesuche beim Auflegen verringert. Der Name “HEADBANGER´S BALL” steht seit zehn Jahren für Qualität in Sachen Metal und Rock – und so ist es nicht verwunderlich, dass sich auch auf dieser Doppel-CD die Stars der Szene die Klampfe in die Hand drücken.

News HAMMER-Special

Andreas Schöwe konnte bei der exlusiven METAL HAMMER Listening Session des neuen IRON MAIDEN -Albums A MATTER OF LIFE AND DEATH in alle Songs reinhören. Hier seine Beschreibung des neuen Meisterwerks der Briten. Das Album kommt am 5. September in die Läden. Im Dezember kommen die Heavy Metal-Veteranen zudem auf Tour, mehr dazu in den Tourpräsentationen .

Der Film "Until The Light Takes Us" und seine Hintergründe

32. Göteborg International Filmfestival UNTIL THE LIGHT TAKES US Dokumentaion USA 2008, 93 Min. Regie: Audrey Ewell, Aaron Aites

teilen
twittern
mailen
teilen
Progressive Metal – Was ist das? Plus: Die wichtigsten Bands

Ohne Zweifel: Wer Progressive Metal machen will, muss sein Instrument wirklich beherrschen, aber auch experimentierfreudig sein und außerhalb von Schubladen denken. Harmonische Finesse, Polyrhythmik, Takt- und Tonartwechsel – Progressive Metal ist fordernd und mathematisch, seine spielerischen Anforderungen sind mit jenen des Jazz zu vergleichen. Progressive Metal – Die Ursprünge des Genres Der stilistische Vorläufer von Progressive Metal ist Prog Rock. Dieses Genre entstand Ende der 1960er-Jahre, als Rockbands Elemente aus Jazz, Klassik, Psychedelic, World Music oder Elektronik in ihre Musik einfließen ließen und mit Form, Harmonie und Struktur experimentierten. Seinen historischen Ursprung nahm Prog Rock in Großbritannien. King Crimson gelten…
Weiterlesen
Zur Startseite