Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Epica The Phantom Agony

Symphonic Metal, Power Metal(9 Songs / 51:47 Mm.) VÖ: Bereits erschienen

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Diese in Holland beheimatete Truppe hat sich laut Gitarrist, Sänger, Chefkomponierer und Sprachrohr Mark Jansen bei der Namensgebung am gleichnamigen Album der Band Kamelot orientiert. Rein musikalisch dürften aber eher Nightwish, Luca Turilli und Within Temptation Pate gestanden haben. Mit einem vielköpfigen Orchester und einem Chor verstärkt, symphonieren sich Epica durch ihr Debüt THE PHANTOM AGONY. Die dezent eingesetzten Grunzlaute von Jansen stehen im Kontrast zum Mezzosopran-Geträllervon Simone Simons. Die Stücke sind schlüssig komponiert, das Tempo wird variiert, die Produktion ist okay. Sascha Paeth hat in seinem Wolfsburger Gate-Studio mal wieder alles gegeben, um möglichst viele Spuren zu belegen. Allein, wer braucht Epica, wenn es die oben genannten Bands gibt? Zu deren Klasse ist es noch ein gutes Stück, denn zündende Einfälle hat das Sextett nicht auf Lager. Der arabische Einfluss (zum Beispiel in ‚Seif AI Din‘) findet sich mittlerweile auf jeder zweiten Platte des Genres, die von Streichern und Bläsern unterlegten Gitarrenläufe auch. Fans solider Epic Bombast-Mucke können sich mit den Anspieltipps ‚Run For A Fall‘ und ‚Feint‘ die Frage nach dem Sinn und Zweck selbst beantworten.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Epica :: THE HOLOGRAPHIC PRINCIPLE

Epica :: The Guantum Enigma

Epica :: Retrospect


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die Metal-Alben der Woche vom 26.02. mit Alice Cooper, Architects, Moonspell, Epica u.a.

Die wichtigsten Metal-Neuerscheinungen der Woche vom 26.02. in der Übersicht – diesmal mit unter anderem Empyrium und Iotunn.

Epica: Am Ende der Zeit

Warum das neue Epica-Album OMEGA philosophisch ist und welches Ende es andeutet, erklären Simone Simons und Mark Jansen im Gespräch.

Epica: Die Hörprobe von OMEGA

Ende Februar erscheint OMEGA: Wir bekamen vorab Einblick in die bislang aufwändigste Platte der Band-Geschichte von Epica.

teilen
twittern
mailen
teilen
Nintendo wird 125 Jahre! Metal-Zeitreise durch die Geschichte der Videogames

Seit dem Erscheinen des ersten Videospiels Pong sind bereits 42 Jahre ins Land gezogen. Das scheint viel - doch Games-Gigant Nintendo feiert dieser Tage sogar seinen 125. Geburtstag! Angefangen hat es bei Nintendo freilich nicht mit Videospielen. Am 23. September 1889 von Fusajirō Yamauchi in Kyōto gegründet, stellte Nintendo (der Name lässt sich mit "Lege das Glück in die Hände des Himmels" übersetzen) noch Spielkarten her. Heute ist Nintendo für Spieleserien und -helden wie Super Mario, Zelda, Metroid und Pokemon weltbekannt und aus dem Leben vieler Menschen, ob Gamer oder nicht, nicht mehr wegzudenken. METAL HAMMER gratuliert zu 125 Jahren…
Weiterlesen
Zur Startseite