Toggle menu

Metal Hammer

Search

Epica The Guantum Enigma

Symphonic Metal, Nuclear Blast/Warner 13 Songs / VÖ: 02.05.2014

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Kaum ist das Baby von Frontdame Simone Simons geschlüpft, wartet auf die Fans schon das nächste Geschenk.

Viel früher als gedacht kehren Epica nach der Schwangerschaftspause mit THE QUANTUM ENIGMA zurück – und ja, die kleine Unterbrechung hat den Niederländern hörbar gutgetan. Zwar spielen Epica wieder ihren (streckenweise) vertrackten Symphonic Metal, jedoch wirkt das Gesamtwerk frischer und entschlackter.

Man höre sich nur mal den Opener ‘The Second Stone’ oder das folgende ‘The Essence Of Silence’ an: Locker, flockig, schön aus der Hüfte geschossen, ohne viel Schnickschnack (für Epica-Verhältnisse). Dennoch kommt der Bombast nicht zu kurz, aber er ist sinnvoller eingesetzt. So beim fantastischen ‘Reverence – Living In The Heart’, das sich jetzt schon in eine Reihe mit Klassikern wie ‘Sancta Terra’ oder ähnlichen Großtaten gesellen kann.

Was fehlt? Klar, die Ballade. Diesbezüglich haben sich Epica mit ‘Canvas Of Life’ auch wieder steigern können. Unterm Strich kann man sagen, dass THE QUANTUM ENIGMA das bislang beste Epica-Album ist. Punkt.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer Mai-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 05/14“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Control (PS4, Xbox One, PC)

Das neueste Spiel von Remedy Entertainment überzeugt mit einem ausgefallenen Design und einer packenden Story, zeigt aber auch Gameplay-Schwächen, die...

Hellboy: Call Of Darkness :: Action

Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC)

Zum 21. Geburtstag bekommt „Resident Evil 2“ eine Frischzellenkur und kehrt als generalüberholte Fassung auf aktuelle Konsolen und den PC...


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Control“ von Remedy im Test: Der totale Kontrollverlust

„Control“ macht jede Menge Spaß, leistet sich aber auch Gameplay-Schwächen. Trotzdem können wir es empfehlen. Lest hier unseren Test.

„Just Cause 4“ im Test: Brachiale Daueraction

Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt, verrät unter Test.

„Heavy Trip“-Filmkritik: Perfekt für einen entspannten Filmabend mit Freunden

Eine junge Heavy Metal-Band aus der finnischen Einöde plant den ganz großen Durchbruch und durchlebt dabei jede Menge Turbulenzen!

teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Black Metal-Alben 2018

Weiterlesen
Zur Startseite