Toggle menu

Metal Hammer

Search

Epica The Guantum Enigma

Symphonic Metal, Nuclear Blast/Warner 13 Songs / VÖ: 02.05.2014

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Kaum ist das Baby von Frontdame Simone Simons geschlüpft, wartet auf die Fans schon das nächste Geschenk.

Viel früher als gedacht kehren Epica nach der Schwangerschaftspause mit THE QUANTUM ENIGMA zurück – und ja, die kleine Unterbrechung hat den Niederländern hörbar gutgetan. Zwar spielen Epica wieder ihren (streckenweise) vertrackten Symphonic Metal, jedoch wirkt das Gesamtwerk frischer und entschlackter.

Man höre sich nur mal den Opener ‘The Second Stone’ oder das folgende ‘The Essence Of Silence’ an: Locker, flockig, schön aus der Hüfte geschossen, ohne viel Schnickschnack (für Epica-Verhältnisse). Dennoch kommt der Bombast nicht zu kurz, aber er ist sinnvoller eingesetzt. So beim fantastischen ‘Reverence – Living In The Heart’, das sich jetzt schon in eine Reihe mit Klassikern wie ‘Sancta Terra’ oder ähnlichen Großtaten gesellen kann.

Was fehlt? Klar, die Ballade. Diesbezüglich haben sich Epica mit ‘Canvas Of Life’ auch wieder steigern können. Unterm Strich kann man sagen, dass THE QUANTUM ENIGMA das bislang beste Epica-Album ist. Punkt.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer Mai-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 05/14“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: Dieses Equipment verwenden die Neue-Deutsche-Härte-Giganten

Rammstein kommen im Sommer auf Tour und spielen uns ein Lied aus ihrem Liederbuch. Die Diskografie erweitert sich bis dorthin sogar um ein Album – momentan sind die Musiker in den letzten Zügen des Mixings. Trotzdem vergeht das Warten auf unsere Ohren-Diener nur zäh. Während wir die Zeit töten, bis Rammstein endlich auf der Bühne stehen, werfen wir einen Blick auf einen Teil des verwendeten Equipments. Paul Landers: Signature-Fly-Rig PL1 von Tech 21 Hast du es einmal geschafft, dann steht dir wohl nichts mehr im Weg. Ganz nach Till Lindemanns Worten: „Tiefe Brunnen muss man graben, wenn man klares Wasser will.“…
Weiterlesen
Zur Startseite