Toggle menu

Metal Hammer

Search

Gorgoroth QUANTOS POSSUNT AD SATANITATEM TRAHUNT Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nach dem ganzen „Entertainment“ um Gorgoroth und God Seed, dem Prozess, den harten Worten und angeblichen Versöhnungen sowie der fast schon kafkaesken Situation, zwei Bands mit den gleichen Songs touren zu sehen, geht’s jetzt also endlich mal wieder um das, was ja eigentlich zählen sollte: Musik, und zwar neue.

Infernus hat sich für seine Reinkarnation der Black Metal-Legende einen ganz illustren Haufen zusammengestellt, mit dem von mir sehr geschätzten Pest als Sänger, Obituarys Frank Watkins am Bass und hinter den Trommeln Tomas Asklund, einst bei Dissection. Womit wir beim Stichwort wären: Was hat früher die norwegische von der schwedischen Szene unterschieden? Die Schweden, maßgeblich inspiriert von eben jenen Dissection, gaben dem satanischen Sound verführerisch flirrende Melodielinien mit auf den Weg, während die Norweger, durchaus auch maßgeblich von Gorgoroth angeleitet, eher schroff klirrend auf den Kriegspfad einschwenkten.

Warum also zum Teufel klingen Gorgoroth jetzt (etwa auf ‘Aneuthanasia’) fast wie eine Kopie von Dissection? Ich bin ehrlich gesagt etwas ratlos. QUANTOS POSSUNT AD SATANITATEM TRAHUNT ist keinesfalls ein schlechtes Album, und wäre das Songwriting etwas mitreißender, ich würde sie feiern, aber so bleibt ein mittelmäßiges und – viel schlimmer – erschreckend identitätsloses Teil zurück, das vor allem mit all dem, was den ganzen Gorgoroth-Hype mal befeuert hat, eigentlich nichts zu tun hat.

Robert Müller

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der November-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Gorgoroth :: INSTINCTUS BESTIALIS

Sinner CRASH & BURN Review

Europe ALMOST UNPLUGGED Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Metal und Videospiele: Warum ist das ein so guter Mix?

Videospiele und Metal teilen viele Gemeinsamkeiten und bedienen sich oft ähnlicher Thematiken. Vielleicht passt beides gerade deshalb so gut zusammen.

... AND JUSTICE FOR ALL: Jason Newsted war auf 180

Metallica-Bassist Jason Newsted wollte laut eigener Aussage Leuten an den Hals gehen, als er ... AND JUSTICE FOR ALL zum ersten Mal hörte.

Blind Guardian geben neuen Bassisten bekannt

Via Facebook stellen Blind Guardian ihren neuen Bassisten vor. Johan Van Stratum wird ab sofort den Viersaiter bei der Power Metal-Band übernehmen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal und Videospiele: Warum ist das ein so guter Mix?

Metal und Videospiele sind eng miteinander verbunden – in vielerlei Hinsicht. Von gigantischen Fantasywelten, gefüllt mit allem, was im Epic Metal bereits besungen wurde, über metallene Soundtracks bis hin zu prominenten Protagonisten der Metalszene, die in Spielen selbst auftreten. Musik und Technik schmieden eine Schnittmenge von Gemeinsamkeiten – das zeigt nicht nur unsere Rubrik „Zocker-Rocker“. Die zehn besten Videospiele für Freunde der harten Klänge haben wir vor Kurzem sogar in einer Liste zusammengetragen. Aber was macht den Reiz von Games für Metalheads eigentlich im Detail aus? Hexen, Ritter, Drachen,... Fantasythematiken schlagen sich nicht nur im Metal nieder. Auch Videospiele bedienen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €