Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Griftegård SOLEMN. SACRED. SEVERE. Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Doom fickt gut. Bis es jedoch zum erlösenden Orgasmus kommt, braucht es in diesem Genre naturgemäß seine Zeit. Jetzt endlich erbarmen sich die Schweden von Griftegård und besorgen es der versammelten Gemeinde dafür so heftig, dass diese in den nächsten Jahren zwar keinen Sex, dafür jedoch SOLEMN. SACRED. SEVERE. braucht. Und das täglich. Mehrmals. Immer und immer wieder. Denn mit diesem Debütalbum haben sich die Doomköpfe schon jetzt ihr eigenes Denkmal aus pechschwarzem Granit gemeißelt. Vergleiche mit Candlemass sind zwar zulässig, greifen jedoch zu kurz, denn Griftegård sind wie Candlemass in Gut: Langsam, gaaaanz langsam zermalmen tonnenschwere Monolith-Riffs die Gehörgänge, dass es in den Ohren nur noch knirscht, wenn dann und wann gregorianische Choräle etwas Licht in die apokalyptische Klangwüste werfen.

Trotzdem bleibt es eine der schwärzesten Messen, die jemals verlesen wurde. Dafür sorgt vor allem Oberpriester Thomas Eriksson, der zwar über eine fantastische Powerstimme verfügt, jedoch nicht Power-Metal ist. Überhaupt ist es bemerkenswert, mit welcher Leichtigkeit Griftegård auf SOLEMN. SACRED. SEVERE. jedes peinliche Klischee umschiffen und stattdessen eine unheilschwangere, sakrale Atmosphäre erzeugen, die den geplätteten Zuhörer regelrecht verschlingt.

Mit diesem potenziellen Album des Jahres deklassieren Griftegård die Konkurrenz so eiskalt, dass man zum Schluss nur noch auf eine angezähte Doom-Variante von „Ihr könnt nach Hause geh’n, ihr könnt nach Hause geh’n…“ wartet.

Wolfgang Kuhn


ÄHNLICHE KRITIKEN

DOOM Eternal (PC, Xbox One, PS4)

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge...

The Obsessed :: SACRED

Pallbearer :: HEARTLESS


ÄHNLICHE ARTIKEL

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

Hört hier den Heavy-Metal-Chor aus „DOOM Eternal“

Für den Soundtrack von „DOOM Eternal“ konnte ein Heavy-Metal-Chor gewonnen werden, der mit gutturalem Gesang für die richtige Stimmung sorgt.

Warten auf „DOOM Eternal“: Diese Egoshooter verkürzen euch die Wartezeit

Warten nervt! Diese 5 Games versüßen euch allerdings die Zeit bis zur Veröffentlichung von „DOOM Eternal“.

teilen
twittern
mailen
teilen
Hellfest Open Air 2021: Alle Infos zum Festival

Datum Das Hellfest Open Air Festival findet vom 18. bis zum 20. Juni 2021 statt. Veranstaltungsort Das Hellfest Open Air findet unweit der Innenstadt von Clisson in Frankreich statt. Adresse: Rue du Champ Louet 44190 Clisson, Frankreich Preise & Tickets Tickets für das Festival 2020 sind auch für 2021 gültig. Weitere Optionen und Infos zur Rückgabe findet ihr hier. Bands Ob das Line-Up für das verschobene Festival 2021 gleiches oder ähnlich aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Running Order Sobald eine Running Order für das Hellfest Open Air 2021 steht, findet ihr sie an dieser Stelle! Weitere Informationen Noch ist Zeit:…
Weiterlesen
Zur Startseite