Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Gurd YOUR DRUG OF CHOICE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Gurd treiben bereits seit 1994 ihr Unwesen in der Metal-Landschaft und hauen uns in schöner Regelmäßigkeit einen Thrash-Batzen nach dem anderen um die Ohren. Die Mannen um V.O. Pulver (ex. Poltergeist) pfeifen dabei auf Konventionen und mischen Teutonen-Thrash a la Destruction (inklusive Gastauftritt von Schmier beim Song ‘Seven Starz’) mit US-Einflüssen (Machine Head) und scheuen sich auch nicht vor Neo-Thrash der Marke Dew-Scented.

Dazu kommen Gastmusiker wie Freddy Rotter (Zatokrev), Mark Elliott (The Force) und Tommy B. (ex. Gurd, Undergod). Doch auch ohne externe Unterstützung können Gurd überzeugen. Vor allem bei Liedern wie ‘Sceptic’ oder ‘We Stand Up Today’, in denen sie die langjährige Erfahrung komplett ausspielen können.

Ein Schmankerl des Albums ist das Kiss-Cover ‘Cold Gin’, auf dem Gurd in bester Black Label Society Manier losrocken und dem Lied eine wahre Frischzellenkur verpassen.

Allerdings darf ein Manko nicht verschwiegen werden: die Produktion. Gerade die Vocals sind viel zu oft zu weit in den Hintergrund gemischt worden und gehen im Gewüte der Instrumente beinahe unter. Trotzdem ist YOUR DRUG OF CHOICE insgesamt ein gutes Thrash-Album geworden, das stellenweise sogar mit den Großen des Genres mithalten kann.

Sebastian Paulus


ÄHNLICHE KRITIKEN

Destruction :: Spiritual Genocide

Dogma SOUND THERAPY Review

S-Core :: GUST OF RAGE


ÄHNLICHE ARTIKEL

Hautnah: Schmier (Destruction)

Der 53-jährige Destruction-Sänger und -Bassist Schmier nimmt Lebensmottos ernst – und verewigt sie mitunter sogar auf seiner Haut.

Covid-19: Destruction erhielten staatliche Unterstützung

Destruction-Chef Schmier hat in einem Interview über die aktuellen schweren Zeiten für Musiker gesprochen, die auf Auftritte angewiesen sind.

METAL HAMMER präsentiert: Destruction

Geballte Thrash-Power: Im Frühjahr 2020 kommen Destruction gemeinsam mit Legion Of The Damned, Suicidal Angels und Final Breath auf Europa Tournee.

teilen
twittern
mailen
teilen
YouTube-Perle: Pokémon-Song im Stil von Rob Zombie, Marilyn Manson u.v.a.

Auf seiner Seite tensecondsongs.com stellt sich der US-Amerikaner Anthony Vincent Valbiro als jemand vor, der es durch viel Glück und mit dem nötigen Talent, zu kleinem Internet-Ruhm gebracht hat. Mit seinem Video "20 Styles" schaffte er auf dem Video-Portal den Online-Durchbruch. Diesmal gilt: Pokémon goes Rob Zombie, Marilyn Manson und Coal Chamber: https://youtu.be/ioE3oKQ6WbU
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €