Toggle menu

Metal Hammer

Search

Hell Human Remains

Heavy Metal, Nuclear Blast/Warner 11 Songs / 66:00 Min. / 13.05.2011

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Nuclear Blast/Warner

Hell gründeten sich 1982 als eine der ersten Okkult-Bands. Trotz der Veröffentlichung einiger hochklassiger Demos zeigte keine Plattenfirma ernsthaftes Interesse. 1987 löste sich die Truppe aus Nottingham frustriert auf. Kurz darauf beging Sänger Dave Halliday Selbstmord. Andy Sneap, früher bei Sabbat und mittlerweile einer der angesehensten Produzenten weltweit, lernte die ersten Gehversuche auf der Gitarre von Halliday. Sneap besuchte viele Hell-Gigs und ist massiv von der Band beeinflusst. So war es ihm ein persönliches Anliegen, der Welt Nummern dieser Band zugänglich zu machen.

Außer den originalen Mitgliedern Kev Bower, Tim Bowler und Tony Speakmann zählen heute Andy Sneap selbst sowie Sänger David Bowler zur Besetzung von Hell. Klar bleiben gute Lieder gute Lieder, aber erst durch die fintenreiche, durchdachte Produktion von Sneap kommen die Stücke vollständig zur Geltung. Die über 25 Jahre alten Songs klingen frisch, lebendig, echt und zeitgemäß, atmen aber hintergründig den unvergleichlichen Spirit der NWOBHM. Jeder Metal-Fan sollte Hell anchecken, denn das Album ist facettenreich, amtlich hart, temporal abwechslungsreich, melodisch, hymnisch, weist hier und da eine theatralische Schlagseite auf und rockt wie… ähm… Hölle.

HUMAN REMAINS überzeugt über die gesamte Distanz, wobei das verrückte ‘Blasphemy And The Master’, das rotzige ‘Let Battle Commence’, das komplexe ‘The Devil’s Deadly Weapon’ und der Band-Hit ‘Save Us From Those Would Save Us’ herausragen. Der irre Gesang in der Schnittmenge von Jello Biafra von Dead Kennedys und John Gallagher von Raven tut sein Übriges zum Gelingen. HUMAN REMAINS ist authentischer, purer Heavy Metal.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Lancer :: MASTERY

Grave Digger :: HEALED BY METAL

Pikes Edge :: ALL OF OUR BEAUTY


ÄHNLICHE ARTIKEL

Annegret Kramp-Karrenbauer hört Heavy Metal

Damit hat wohl niemand gerechnet: Annegret Kramp-Karrenbauer hat Musikgeschmack. Die CDU-Vorsitzende legt u.a. offenbar gerne AC/DC auf.

Die 31 besten Metal-Geschenktipps zu Weihnachten

Weihnachten steht bald vor der Tür, und wieder stellt sich die Frage: "Was soll ich bloß verschenken?". Wir haben für euch eine kleine Auswahl getroffen!

Ungläubige werden wahrscheinlicher Metaller

Das Ergebnis einer aktuellen Studie lautet: Ungläubige rocken und schütteln ihre Mähne gern, Christen bevorzugen klassische Musik und Oper.

teilen
twittern
mailen
teilen
Annegret Kramp-Karrenbauer hört Heavy Metal

CDU und CSU gehen gar nicht. Einsprüche? Nein? Danke. Das ist ja noch nicht mal ein politisches Statement, das sagt lediglich der gesunde Menschenverstand. Schon der Hamburger Indie-Künstler Rocko Schamoni sang: "Du wählst CDU, darum mach' ich Schluss!" Aber macht es CDU-Wähler und -Politiker sympathischer, wenn sie guten Musikgeschmack beweisen? Diese Frage stellt sich aktuell hinsichtlich der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Die neue starke Frau in der CDU hat in einem Interview mit dem "Stern" ihre Vorliebe für laute Musik verraten. Welche Musik AKK denn höre, wollte der Reporter wissen. "Ich höre nach wie vor gerne Musik von AC/DC. Aber eben…
Weiterlesen
Zur Startseite