Toggle menu

Metal Hammer

Search

Hell Human Remains

Heavy Metal, Nuclear Blast/Warner 11 Songs / 66:00 Min. / 13.05.2011

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Nuclear Blast/Warner

Hell gründeten sich 1982 als eine der ersten Okkult-Bands. Trotz der Veröffentlichung einiger hochklassiger Demos zeigte keine Plattenfirma ernsthaftes Interesse. 1987 löste sich die Truppe aus Nottingham frustriert auf. Kurz darauf beging Sänger Dave Halliday Selbstmord. Andy Sneap, früher bei Sabbat und mittlerweile einer der angesehensten Produzenten weltweit, lernte die ersten Gehversuche auf der Gitarre von Halliday. Sneap besuchte viele Hell-Gigs und ist massiv von der Band beeinflusst. So war es ihm ein persönliches Anliegen, der Welt Nummern dieser Band zugänglich zu machen.

Außer den originalen Mitgliedern Kev Bower, Tim Bowler und Tony Speakmann zählen heute Andy Sneap selbst sowie Sänger David Bowler zur Besetzung von Hell. Klar bleiben gute Lieder gute Lieder, aber erst durch die fintenreiche, durchdachte Produktion von Sneap kommen die Stücke vollständig zur Geltung. Die über 25 Jahre alten Songs klingen frisch, lebendig, echt und zeitgemäß, atmen aber hintergründig den unvergleichlichen Spirit der NWOBHM. Jeder Metal-Fan sollte Hell anchecken, denn das Album ist facettenreich, amtlich hart, temporal abwechslungsreich, melodisch, hymnisch, weist hier und da eine theatralische Schlagseite auf und rockt wie… ähm… Hölle.

HUMAN REMAINS überzeugt über die gesamte Distanz, wobei das verrückte ‘Blasphemy And The Master’, das rotzige ‘Let Battle Commence’, das komplexe ‘The Devil’s Deadly Weapon’ und der Band-Hit ‘Save Us From Those Would Save Us’ herausragen. Der irre Gesang in der Schnittmenge von Jello Biafra von Dead Kennedys und John Gallagher von Raven tut sein Übriges zum Gelingen. HUMAN REMAINS ist authentischer, purer Heavy Metal.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Lancer :: MASTERY

Grave Digger :: HEALED BY METAL

Pikes Edge :: ALL OF OUR BEAUTY


ÄHNLICHE ARTIKEL

Erste Heavy Metal-Stricken-WM abgehalten

Heavy Metal und Stricken passen perfekt zusammen. Das beweisen die Finnen, die beides in einem Wettbewerb miteinander kombiniert haben.

arte zeigt Doku über Rockerinnen in Botswana

Der Rocker-Verein von Queen Gloria in Botswana lehnt sich nicht nur gegen das patriarchisch strukturierte Gesellschaftssystem auf.

Mache deinen Doktor in Metal an der Uni Newcastle

Über Heavy Metal forschen und dabei seinen Doktortitel machen? Die Universität im australischen Newcastle macht dies möglich.

teilen
twittern
mailen
teilen
Erste Heavy Metal-Stricken-WM abgehalten

Ihr habt sicher auch von dieser neuen, total angesagten Trend-Sportart gehört: Heavy Metal-Stricken. Nein? Echt nicht? Okay, wir auch nicht. Aber den Schmarrn gibt es wirklich. Dabei legen die Teilnehmer Masche um Masche übereinander, schütteln zeitgleich heftig ihre Matten und sind wahrhaftig ein weiteres echtes Band-Mitglied. Und jetzt kommt die Krönung: Am 11. Juli ging in Finnland sogar die erste Heavy Metal-Stricken-WM Video über die Bühne. Dabei traten zwölf Gruppen in der Stadt Joensuu gegen einander an. Zwei Videos und einige Fotos könnt ihr euch unten reinziehen. Öfter mal was neues... Die Finalisten stammten aus Dänemark, Finnland, Japan, Lettland, Russland,…
Weiterlesen
Zur Startseite