Toggle menu

Metal Hammer

Search

Judas Priest Epitaph

Heavy Metal, Sony DVD / VÖ: erschienen

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es ist schon erstaunlich, welche Veränderung die Neubesetzung einer Position bewirken kann. Fußballtrainer wissen das längst, und seit 2011 auch die Fans von Judas Priest. Mit der Rekrutierung von Gitarrist Richie Faulkner haben die Urgesteine des Heavy Metal noch mal eine Extradosis Adrenalin verpasst bekommen (was sich letztlich auch daraufhin auswirkt, dass weitere Studioalben veröffentlicht werden sollen).

Nun ist es nicht so, dass die alten Herren bei diesem Auftritt am 25. Mai 2012 im Hammersmith Apollo zu London herumhüpfen wie Flummis, aber im Vergleich zu den letzten Auftritten mit K.K. Downing wirkt das Ganze doch um Welten agiler und mit mehr Spielfreude ausgestattet. Klar ist: Wenn Judas Priest etwas herausbringen, dann genügt das stets hochprofessionellen Ansprüchen. Der Sound ist megasatt, die Kameraperspektiven sind vielfältig, und die Band ist technisch ohnehin über alle Zweifel erhaben (auch wenn Halford im Vergleich zu den Anfangstagen einiges „tiefer legen“ musste).

Bezüglich der Songlist (die locker 40 Jahre Metal-Geschichte umfasst) bleiben ebenso keine Wünsche offen. Aber: Im Jahr 2013 erwarte ich von einer DVD (speziell, wenn es im Vorfeld eine derart bedeutungsschwangere Umbesetzung gegeben hat) so etwas wie Interviews oder Hintergrundinformationen. In dieser Richtung bietet EPITAPH leider null Sekunden Filmmaterial. Und das schmälert den Gesamteindruck dann doch ein ganz klein wenig.

teilen
twittern
mailen
teilen
Exklusive Judas Priest Tribute-CD: So stark sind die Coverversionen!

Klassiker im neuen Gewand: METAL HAMMER feiert 50 Jahre Judas Priest mit einer schwermetallischen History, aktuellen Interviews, den Lieblingsalben der Redaktion und einer exklusiven Tribute-CD. All das findet ihr nur in der aktuellen METAL HAMMER-Ausgabe 04/2019, jetzt am Kiosk! Welche stahlharten Coverversionen euch auf der CD erwaren, erfahrt ihr hier. Arch Enemy ‘Breaking The Law’ Die schwedischen Melodic-Deather um Michael Amott und das blaue Energiewunder Alisa White-Gluz haben sich bereits mehrerer Priest-Stücke angenommen, darunter ‘Breaking The Law’. Den BRITISH STEEL-Klassiker in ein derart bitterböses Gewand zu hüllen und mit fiesen Growls zu füllen, dürfte so manchen Super-Fan provozieren und zeugt…
Weiterlesen
Zur Startseite