Killswitch Engage Disarm The Descent

Metalcore, Roadrunner/Warner 12 Songs / 41:46 Min. / VÖ: 29.3

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Die Euphorie war fast mit Händen greifbar, als Killswitch Engage vor etwas mehr als einem Jahr die Rückkehr ihres ersten Vokalisten Jesse Leach verkündeten, welcher dereinst ALIVE OR JUST BREATHING einsang, das für viele Fans nach wie vor unerreichte Referenzwerk der Band. Entsprechend hoch sind jedoch auch die Erwartungen und Hoffnungen an das sechste Studioalbum von Killswitch Engage.

Wahrhaft furios legen die Amis dann auch los: Ein heftiges Blastbeat-Geballer mit melodischem Anstrich im Chorus verweist auf ebenjene alten Tage. Was während der anschließenden elf Songs folgt, ist eindeutig und ohne Zweifel echte Wertarbeit der einst gefragtesten Band einer ganzen Szene. Jedoch scheinen Killswitch Engage in einem kleinen Dilemma zu stecken, denn an die glorreichen und unbekümmerten Anfangstage können oder wollen sie trotz der Rückkehr ihres Originalsängers nicht wirklich anknüpfen. Jedenfalls vermittelt DISARM THE DESCENT diesen Eindruck.

Die Amis starten zwar des Öfteren großartig, kraftvoll und aufbrausend, im letzten Moment reißen sie jedoch viel zu oft die Zügel herum und kehren in die breitgetretene Spur aus wachsweichen und harmlos rockenden Passagen zurück. DISARM THE DESCENT ist ein weiterer Beweis dafür, dass Killswitch Engage keine schlechten Alben abliefern können. Es vermittelt aber auch den Eindruck, als würden sie an ihre glanzvollen Höhepunkte nicht mehr herankommen können.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Jesper Strömblad ist stolz, Metalcore kreiert zu haben

Der einstige In Flames-Gitarrist Jesper Strömblad fühlt sich geehrt, dass die Metalcore-Gruppen der Nullerjahre vom Schwedenstahl beeinflusst waren.

‘Stranger Things’: Staffel 4 but make it metal

Die vierte Staffel der US-amerikanischen Erfolgsserie ‘Stranger Things’ birgt die ein oder andere Überraschung für den Metalhead.

Jesse Leach (Killswitch Engage) enthüllt sein stimmliches Vorbild

Killswitch Engage-Frontmann Jesse Leach verrät, zu welchem Musiker er in stimmlichen und technischen Angelegenheiten aufschaut.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rock am Ring/Rock im Park 2023: Alle Infos zu den Festivals

Datum Hier findet ihr alle relevanten Infos über die vom 02.06. bis 04.06.2022 stattfindenden Open Airs. Veranstaltungsort Adresse Rock am Ring: Nürburgring 53520 Nürburg Adresse Rock im Park: Zeppelinfeld 90471 Nürnberg Preise & Tickets Die 10.000 Early Bird-Tickets für 2023 sind vergriffen. Wochenend-Tickets für 229,- Euro könnt ihr hier bestellen. Bands Apache 207 Arch Enemy Architects AViVA Badmómzjay Bounty & Cocoa Boy Bleach BoySetsFire Bring Me The Horizon Brutus Bury Tomorrow Carpenter Brut Charlotte Sands The Chats Cleopatrick Dead Sara The Distillers Employed To Serve Evanescence Fever 333 Finch Flogging Molly Giant Rooks Gojira Halestorm Hollywood Undead Hot Water Music…
Weiterlesen
Zur Startseite