Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Lordi Scare Force One

Heavy Metal, AFM/Soulfood 13 Songs / 31.10.2014

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Mit Lordi fällt es leicht, das Leben nicht so schwer zu nehmen. Das beweisen die Finnen seit Jahren mit ihren monströsen Masken, skurrilen Auftritten und kuriosen Song- wie Albumtiteln. Ein Werk mit dem Namen SCARE FORCE ONE erstaunt also nicht wirklich; überraschend ist lediglich, dass nach dem letzten Album (Anfang 2013) schon wieder ein Werk fertig geworden ist.

Musikalisch servieren Lordi darauf nach wie vor klassischen Hard Rock und Heavy Metal mit brechenden Riffs, der charismatisch-rauen Stimme des Chefs und Horror-Einschlag in der Thematik. Hier und da fällt die abermals gesteigerte Untermalung mit klimpernden Electro-Einspielern (‘Hell Sent In The Clowns’, ‘Cadaver Lover’) auf, die dem traditionellen Sound schmissige Akzente verleihen und nur selten – wie zu Beginn des ansonsten großartigen ‘Nailed By The Hammer Of Frankenstein’ – negativ auffallen. Wirklich beeinträchtigt werden die gewohnt durchschlagkräftigen und speziell in den Refrains bärenstarken Lordi-Hymnen (‘House Of Ghosts’, ‘Monster Is My Name’) davon aber nicht.

Zusätzlich bietet die Gruppe ihren Hörern mit dem getragenen ‘The United Rocking Dead’ und dem balladesken ‘She’s A Demon’ erneut Abwechslung, 50 Minuten ohne jede Langeweile, aber dem gewohnten Augenzwinkern, das noch immer blendend funktioniert. An das durchdringende Hit-Potenzial ihrer ersten Alben reicht zwar auch SCARE FORCE ONE nicht ganz heran – die Musikalität der Finnen zu unterschätzen oder die Band nur als „die Verrückten vom Eurovision Song Contest“ abzustempeln, wäre allerdings ein monströser Fehler.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Im Pit bei: Lordi, 12.3.2020, Hamburg, Markthalle

Der Auftritt von Lordi, Almanac und Flesh Roxon war eines der letzten Konzerte vor den coronaviusbedingten Schließungen aller Clubs und Veranstaltungsorte.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

„Terminator: Resistance“ im Test: Widerstand ist zwecklos

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator: Resistance“ ist da leider keine Ausnahme.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slayers ‘Raining Blood’: Das sind die besten Coverversionen

Die letzten 4 Minuten und 15 Sekunden des Meilensteins REIGN IN BLOOD wurden ziemlich häufig gecovert. Aus gutem Grund: Wer wissen will, was es mit Thrash Metal auf sich hat, greife am besten zu ‘Raining Blood’. Unvergesslich das Riff und die schiere Perfektion der explosiven Komposition, ebenso das lange Outro: Es regnet Blut. Sicher ist: ‘Raining Blood’ gehört zu den populärsten Songs von Slayer. Entsprechend häufig wagten sich andere Bands heran, um ihnen zu huldigen. Im Folgenden stellen wir fünf der besten, darunter einige besonders außergewöhnliche Cover vor, die sich im Internet finden lassen. Zum Einstieg jedoch das Original: https://www.youtube.com/watch?v=z8ZqFlw6hYg&ab_channel=UnearthedMosh…
Weiterlesen
Zur Startseite