Toggle menu

Metal Hammer

Search

Nightbearer TALES OF SORCERY AND DEATH

Death Metal, Testimony/Soulfood (10 Songs / VÖ: 13.12.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Neues aus der Rumpelkiste! So könnte das Motto der frisch dem Untergrund entsteigenden Nightbearer aus Nordrhein-Westfalen heißen. Die Band besteht aus einem federführenden Duo und drei Mann zur Live-Unterstützung und hält sich nicht nur beim Logo an die Ästhetik der alten schwedischen Todesschule: Auch musikalisch brettern der tief röhrende bis fies keifende Michael Torka und Hauptinstrumentalist Dominik Hellmuth auf ihrem Debüt TALES OF SORCERY AND DEATH direkt in die Nacken von Entombed-, Grave- oder Dismember-Fans. Während anfangs der Sturm regiert (‘Beware The Necromancer’), kriecht die Melange hier und da recht behäbig aus den Boxen (‘The Gods May Weep’, ‘The Dead Won’t Sleep Forever’).

TALES OF SORCERY AND DEATH bei Amazon

Am besten klingt der melodisch aufgemotzte Hassbatzen, wenn er verpflichtende Züge annimmt (‘Lycantrophic Death Squad’), sich mit unbarmherzigem Sägen durch Mark und Bein frisst (‘Tales Of Sorcery And Death’, ‘The Watcher Between The World’) oder der Lead-Gitarre Raum gibt (‘All Men Must Die’). So mögen im Moment einige Bands klingen, doch auch Nightbearer steht ihre flotte, melodieverliebte Seite besser zu Gesicht als das ziellose Gewühl im trüben Untergrund.

teilen
twittern
mailen
teilen
Apocalyptica: Künstlerische Freiheit

Das komplette Interview mit Eicca Toppinen von Apocalyptica findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe. Ihr bekommt METAL HAMMER 01/2020 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Mit Eicca Toppinen ergründen wir, wie viel Leidenschaft trotz jahrelanger Erfahrung noch immer in der Cellisten-Combo brodelt und versuchen außerdem, ihm einige Details zur anstehenden Tournee mit Sabaton zu entlocken. Der Titel steht nicht, wie zunächst vermutet, für das Wort "Cello", sondern für "Cell-Zero". Mit der "Plays Metallica By Four Cellos"-Tournee wollten wir zurück zu unseren Wurzeln, und mit dem darauf folgenden Album…
Weiterlesen
Zur Startseite