Nightbearer TALES OF SORCERY AND DEATH

Death Metal, Testimony/Soulfood (10 Songs / VÖ: 13.12.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Neues aus der Rumpelkiste! So könnte das Motto der frisch dem Untergrund entsteigenden Nightbearer aus Nordrhein-Westfalen heißen. Die Band besteht aus einem federführenden Duo und drei Mann zur Live-Unterstützung und hält sich nicht nur beim Logo an die Ästhetik der alten schwedischen Todesschule: Auch musikalisch brettern der tief röhrende bis fies keifende Michael Torka und Hauptinstrumentalist Dominik Hellmuth auf ihrem Debüt TALES OF SORCERY AND DEATH direkt in die Nacken von Entombed-, Grave- oder Dismember-Fans. Während anfangs der Sturm regiert (‘Beware The Necromancer’), kriecht die Melange hier und da recht behäbig aus den Boxen (‘The Gods May Weep’, ‘The Dead Won’t Sleep Forever’).

🛒  TALES OF SORCERY AND DEATH bei Amazon

Am besten klingt der melodisch aufgemotzte Hassbatzen, wenn er verpflichtende Züge annimmt (‘Lycantrophic Death Squad’), sich mit unbarmherzigem Sägen durch Mark und Bein frisst (‘Tales Of Sorcery And Death’, ‘The Watcher Between The World’) oder der Lead-Gitarre Raum gibt (‘All Men Must Die’). So mögen im Moment einige Bands klingen, doch auch Nightbearer steht ihre flotte, melodieverliebte Seite besser zu Gesicht als das ziellose Gewühl im trüben Untergrund.

teilen
twittern
mailen
teilen
Hautnah: Aðalbjörn Tryggvason (Isafjørd, Sólstafir)

Die komplette Hautnah-Rubrik mit Aðalbjörn Tryggvason findet ihr in der METAL HAMMER-Dezemberausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! METAL HAMMER. Welche Motivation führte zu deinem ersten Tattoo, warum hast du dich dafür entschieden? Aðalbjörn Tryggvason: Ich dachte eigentlich, ich würde mich niemals tätowieren lassen. Als ich ein Kind war, hatten nur schlimme ältere Jungs und Rock-Stars wie Axl Rose oder Bon Scott Tattoos. Heutzutage ist bei 18-jährigen Handballspielern der ganze Körper voll. Ich verbrachte viel Zeit damit zu behaupten, Tattoos zu haben sei nicht mehr cool. Doch…
Weiterlesen
Zur Startseite