Primal Fear Unbreakable

Heavy Metal, Frontiers/Soulfood 13 Songs / 57:53 Min. / 20.01.2012

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Frontiers/Soulfood

Um das Fazit gleich vorwegzunehmen: Es ist alles so wie immer!

Auf dem Cover prangt das böse dreinschauende Hähnchen, die Gitarren sägen, und Ralf Scheepers Stimme kreischt. Das ist keinesfalls negativ gemeint, ganz im Gegenteil. Auf UNBREAKABLE bekommen Primal Fear-Fans genau das, was sie erwarten. Schon der Dosenöffner ‘Strike’ flirrt einem angenehm zackig um die Ohren, ‘And There Was Silence’ verkriecht sich sogar ohne zu zögern in den Gehörgängen. ‘Metal Nation’ ist zwar kein neues ‘Metal Is Forever’ (dafür fehlt ein bisschen Pfeffer), kann nach mehrmaligem Antesten aber durch Eingängigkeit punkten. Das überlange ‘Where Angels Die’ erinnert von der Melodieführung ein wenig an Helloween, was auch für das flotte ‘Marching Again’ gilt.

Unter dem Strich ist UNBREAKABLE keine melodische Offenbarung wie SEVEN SEALS aus dem Jahr 2005, aber auch kein kompositorischer Offenbarungseid wie NEW RELIGION (2007). Es ist einfach ein neues, sehr ordentliches Album einer der stärksten Metal-Bands dieses Landes.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Bibel und Bier: Wenn Fürbitten auf Bierdeckel gehören

Metal, Biker und Bier - wer denkt da schon an einen Gottesdienst? Eine Pfarrerin aus Brandenburg geht neue Wege, um ihre Messen attraktiver zu gestalten.

Wolf Hoffmann über die fehlende Inspiration

Accept-Gitarrist Wolf Hoffmann stand dem schwedischen Rock-Magazin Rocksverige in einem Interview über das künstlerische Treiben während der Pandemie Rede und Antwort.

Encyclopaedia Metallum: The Metal Archives

Das kollektive Metal-Gedächtnis: Wir haben uns mit Hellblazer, dem anonym bleibenden Gründer der Metal Archives-Seite, unterhalten.

teilen
twittern
mailen
teilen
Bibel und Bier: Wenn Fürbitten auf Bierdeckel gehören

Ob Kirchenskandale, -steuern oder die damit verbundenen Austritte – die Kirche hat es heutzutage alles andere als leicht, ihren ohnehin angeknacksten Ruf wiederherzustellen. Wem kann man es schon verübeln: Das, was bei all den Negativschlagzeilen an Assoziationen mit der Institution übrig bleibt, lässt wenig Platz für Hochachtung. Gut, dass es da Vorprescherinnen wie Simone Lippmann-Marsch gibt. Die 40-jährige Pfarrerin will den Vorurteilen über trockene Predigten und antiquierte Riten den Garaus machen. Um mehr Menschen in ihre Kirche zu locken, hat sie sich eine trickreiche Methode einfallen lassen. „Die Kirche muss sich verändern!“ Für die tätowierte Protestantin der Klosterkirchengemeinde Lehnin steht…
Weiterlesen
Zur Startseite