Toggle menu

Metal Hammer

Search

Serpentine Dominion SERPENTINE DOMINION

Death Metal, Metal Blade/Sony (9 Songs / VÖ: 28.10.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Das weiße Ballett auf blutigen Death Metal-Spuren. Mit dem Begriff „Supergroup“ sollte man immer vorsichtig umgehen, aber auf dem jeweiligen Feld gehören die Protagonisten hinter Serpentine Dominion fast ausnahmslos zur Champions League:

Adam Dutkiewicz (Killswitch Engage) schreddert, Shannon Lucas (The Black Dahlia Murder) trommelt, und der Corpsegrinder (Cannibal Corpse) singt. Okay, Letzteres war natürlich ein Scherz. Den einzigen ruhigen Moment gönnen Serpentine Dominion (zu deren Texten Killswitch Engage-Frontmann Jesse Leach den Großteil der Ideen beisteuerte) in den ersten Sekunden des Intros sowie in einem akustischen Zwischenspiel. Ansonsten macht Dutkiewicz ausnahmslos sein Versprechen wahr – nämlich ein Album rund um die „weltweit beste Death Metal-Stimme“ zimmern zu wollen.

Es handelt sich dabei aber nicht um Cannibal Corpse 2.0, sondern im Vergleich um eine moderne, und, ja, auch melodischere Version. In manchen Segmenten streut Dutkiewicz im Background Klargesang ein, welcher diesem Debüt eine weitere, sehr unterhaltsame Facette verleiht. Der Sound ist phänomenal: vor Fett triefend und trotzdem bis in kleinste Nuancen gläsern. Ein blutiges Hackfest vom Feinsten.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Death Stranding (PS4)

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre....

Doctor Who – Die Matt Smith-Jahre: Der komplette Elfte Doktor

Call Of Duty: Black Ops 4 (PS4, Xbox One, PC)

Der neueste „Call Of Duty“-Ableger spielt wieder in der nahen Zukunft. Unser Test verrät, ob sich das lohnt.


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Death Stranding“ im Test: Pakete ausliefern und dabei die Welt retten

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre. Auf Gameplayseite gibt es leider ein paar Schwächen – lest hier unseren Test zu „Death Stranding“.

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

Immortal: Düstere Vorfreude

Am Freitag erscheint Immortals neues Album NORTHERN CHAOS GODS. Vorab veröffentlichen die Norweger noch einen neuen Song ‘Mighty Ravendark’.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Death Stranding“ im Test: Pakete ausliefern und dabei die Welt retten

Weiterlesen
Zur Startseite