Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Serum 114 SERUM 114 Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wieder hat es eine hoffnungsvolle Kapelle aus der METAL HAMMER-Demozone zu einem Plattenvertrag gebracht. Ihren Namen fanden die Rhein-Hessen übrigens im Kubrick-Film ‘Uhrwerk Orange’ (nach dem Roman von Anthony Burgess).

Serum 114 ist der chemische Stoff, der aus schlechten Menschen gute machen soll, doch am Ende erweist sich das Böse stärker als die Chemie. Griffig wie der Name, ist auch die Mucke des Vierers, der Social Distortion als wesentlichen Einfluss nennt. Zudem verrät die Gruppe, dass sie eine dicke Freundschaft zu den V8 Wankers pflegt.

Hört man das Serum-Debüt, glaubt man das sofort. Etliche Medien stellten nach Veröffentlichung ihrer EP SEID IHR BEREIT zudem eine gewisse Ähnlichkeit zu den Toten Hosen fest. Ein Vergleich, über den man streiten kann, haben die Rhein-Hessen doch definitiv ein paar PS mehr unter der Motorhaube.

Ihre Texte sind geradeaus und nehmen bevorzugt provokante Themen aufs Korn, so etwa Amokläufe, Magersucht oder die Lächerlichkeit von prolligen HipHoppern, in deren weiten Hosen in Wahrheit nur heiße Luft steckt. Auch auf der Bühne gibt das Turbo-Quartett eine kernige Figur ab.

Ein paar Klischees sollte es sich zwar dringend abgewöhnen, doch bis zur kommenden Tour im Vorprogramm der dänischen Elvis-Metaller Volbeat wird es diese hoffentlich in den Griff bekommen.

Henning Richter

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Oktober-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Metallica :: Beyond Magnetic

Burnthe8track DIVISION Review

Blackwinds FLESH INFERNO Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Hammerhedd: Teenie-Thrash-Band aus Kansas City

Mit einem Metallica-Cover wanderte die Teenie-Thrash-Band Hammerhedd vor zwei Jahren durchs Netz. Aufgrund eines aktuellen Live-Videos bot Attila-Frontmann Chris Fronzak den Jungs nun einen Plattenvertrag an.

Dead Cross: Band von Dave Lombardo und Mike Patton veröffentlicht EP

Die US-Hardcore-Truppe Dead Cross hat entweder keine Lust oder keine Ideen – aber egal: Nach DEAD CROSS erscheint nun DEAD CROSS.

Anal Trump: Grindcore-Weihnachts-EP mit ernstem Hintergrund

Nur für die ganz harten Grinder anhörbar: Anal Trump fördern wichtige US-Organisationen, welche von der Regierung zu wenig Unterstützung erhalten.

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Social Distortion

Das letzte Album der Punkrock-Legenden Social Distortion erschien bereits 2011 mit dem Titel HARD TIMES & NURSERY RHYMES. Seitdem hat Sänger Mike Ness bereits in einigen Interviews bestätigt, dass an einem Nachfolger gearbeitet wird und einige neue Songs stehen. Ein Veröffentlichungsdatum und konkrete Infos sind leider noch nicht bekannt. Dafür gibt es aber eine gute Nachricht in Sachen Live-Shows. Social Distortion kehren nach fünf Jahren Abwesenheit nun auf die deutschen Bühnen zurück. Im Rahmen des 40-jährigen Bandjubiläums absolvieren die Kalifornier sechs Konzerte im Sommer 2020. METAL HAMMER präsentiert: Social Distortion + Grade 2 + Lovebreakers – Tour 2020 13.06. München,…
Weiterlesen
Zur Startseite