Toggle menu

Metal Hammer

Search

Metallica Beyond Magnetic

Metal, Mercury/Universal 4 Songs / 29:08 Min. / 13.12.2011

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: MERCURY/UNIVERSAL

Metallica veröffentlichen die Rough Mix-Überbleibsel der DEATH MAGNETIC-Sessions – und ich hätte eigentlich alle vier Lieder gern auf dem Album gehört. Dennoch gibt es Gründe dafür, dass sie ausgespart wurden: Der Opener ‘Hate Train’ erinnert an einen wilden Mix aus ‘No Remorse’ und ‘Fuel‘, punktet dafür aber im melodischen Teil. ‘Just A Bullet Away’ ist im Vergleich hochkarätiger, sowohl was den Groove, aber vor allem den instrumentalen Part angeht. Das ist großes Harmonie-Kino.

 ‘Hell And Back‘ überzeugt mit großartiger Dynamik im Leise/Laut-Universum, basiert aber auf Heavy Rock-Stützen und hätte nach Meinung der Band wohl den DEATH MAGNETIC-Charakter konterkarriert. Der Abschluss ‘Rebel Of Babylon’ ist mit seinem atmosphärischen Beginn, dem ‘All Nightmare Long’-Riff und dem punkigen Chorus der eigentliche Hit dieser EP.

Bei einer fast halbstündigen Spielzeit ist aber auch klar, dass die Arrangement-Probleme dieser Sessions auch BEYOND MAGNETIC anhaften. In der Kürze läge bei Metallica derzeit die Würze. Und das sage ich ausdrücklich nicht wegen LULU, sondern in Hoffnung auf stringenteres Songwriting beim nächsten Studioalbum.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Lars Ulrich: "Metallica werden hoffentlich noch in 20 Jahren live spielen."

Geht es nach Lars Ulrich, können sich selbst heute noch ungeborene Metaller auf neue Musik von Metallica freuen (so sie es denn könnten): In einem aktuellen Interview schließt der Schlagzeuger nicht aus, dass es die Band noch 20-25 Jahre geben wird. Und zwar nicht nur hinsichtlich Veröffentlichungen: Angesichts der immer noch aktiven Ozzy Osbourne oder Rob Halford, die sich rasant dem stolzen Alter von 70 Jahren nähern, sind die Metallica-Musiker noch blutjung. "Viele hören auf, aber wir fühlen uns noch jung und voller Energie. Wir möchten das noch eine lange Zeit weitermachen und hoffen, dass es noch 20, 25 Jahre…
Weiterlesen
Zur Startseite