Toggle menu

Metal Hammer

Search
Startseite

Star Wars – Clone Wars Animationsfilm

Warner Bros. Pictures 14. August 2008

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Warner Bros. Pictures

Mit STAR WARS EPISODE III – DIE RACHE DER SITH beendete George Lucas vor drei Jahren eine der erfolgreichsten Filmsagas der Welt. Millionen treuer Fans sehnen sich seitdem nach frischem Futter aus dem epischen Fantasy-Universum. Jetzt ist Aufatmen und Lichtschwerter entstauben angesagt! Zwar handelt es sich bei CLONE WARS „nur“ um einen Animationsfilm, für gestandene Star Warsianer dennoch ein Muss.

CLONE WARS schließt nämlich die Lücke zwischen EPISODE II und EPISODE III. Dies geschah in ähnlicher Weise schon in der gleichnamigen Zeichentrick-Serie aus dem Jahre 2003, die George Lucas als “Pilotserie“ bezeichnete. Das neueste Kapitel CLONE WARS beantwortet die letzten, offenen Fragen nach den Ereignissen in den Klonkriegen – und ist zudem der Startschuss für eine weitere Serie, die Ende des Jahres in den USA anläuft.

Der Verlauf des Klon-Krieges wird in den realen Filmen fast ausgeblendet. Doch zwischen der galaktischen Republik und den Separatisten wütet ein wilder Kampf, in dem die Druiden-Armee der dunklen Seite übermächtig zu sein scheint. Mittendrin suchen Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker nach dem entführten Sohn von Jabba The Hutt. Der eklige grüne Wurm ist ein extrem wichtiger Verbündeter für die Republik, da sein Clan die Handelswege kontrolliert. Begleitet wird Anakin dabei von seiner ersten Schülerin: der jungen Ahsoka Tano.

Fans merken schnell: CLONE WARS ist der erste Star Wars-Film seit 25 Jahren, in dem George Lucas weder für Regie noch Drehbuch verantwortlich ist. Viele neue Charaktere wie Kit Fisto, Plo Koon oder Nuno entern die Leinwand. Doch vor allem der ungewöhnliche Look ist gewöhnungsbedürftig. Die stilisierten Figuren erinnern äußerlich entfernt an japanische Animes – deren Bewegungsabläufe dagegen eher an die selige Augsburger Puppenkiste. Auch in Sachen Detailreichtum beißt sich CLONE WARS an der Konkurrenz von Pixar die Zähne aus. Dennoch kommt schnell richtiges Star Wars-Feeling auf: Die Gestaltung der Settings und Vehikel orientiert sich streng an den Vorgängern.

Nicht sonderlich prickelnd ist jedoch die Story. CLONE WARS lockt besonders Kinder – und das merkt man dem lauwarmen Plot an. Weniger komplex als die weitreichenden Handlungsgefüge der großen Vorbilder, dürfen erwachsene Fans nicht das fehlende Kapitel zwischen Episode II und III erwarten. Ebenso kinderfreundlich inszeniert ist auch die eigentlich sehr interessante Ausgangsposition zwischen Anakin und seinem Padawan Ahsoka. Die ungestüme junge Schülerin stellt Anakin vor eine ganz besondere Herausforderung. Leider handelt CLONE WARS diese Beziehung nur in hölzernen Dialogen ab. Schade auch, dass Anakins Neigung zur dunklen Seite komplett ausgeblendet wird. Und wem schon Jar-Jar Binks auf die Nerven ging, wird sich über platten Slapstick – mit den Droiden in der Hauptrolle – ganz besonders „amüsieren“.

Trotzdem: CLONE WARS ist temporeich, actiongeladen, versprüht seinen ganz eigenen Charme und macht irgendwie Spaß. Dem Kind im Manne wird’s gefallen. Und Star Wars-Verrückten sowieso.
 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Watchmen

Doctor Who - Der Film :: DVD/Blu-ray

Zeitreisen sind nicht möglich. Der Beweis? ‘Doctor Who – Der Film’. Wenn irgend möglich würde diese Episode der britischen Kult-Science...

Doctor Who: Sechster Doktor – Volume 3 :: DVD-BOX

In der 23. Staffel der klassischen ‘Doctor Who’-Serie stellt sich der Zeitreisende seinem bis dahin hinterhältigstem Gegenspieler und muss sich...


ÄHNLICHE ARTIKEL

„No Man's Sky“: Das „Origins“-Update macht das Universum noch schöner und abwechslungsreicher

Update 3.0 von „No Man's Sky“ verspricht noch mehr Vielfalt und macht das Game obendrauf auch noch hübscher als es ohnehin schon ist.

Batman, Zombies, Tarantino: Das Beste der Comic Con 2014

Die Comic Con in San Diego ist auch 2014 wieder wie Wacken für Serien- Film- und Comic-Fans! Zu den Highlight gehören Neues von ‘Tanz der Teufel’, Superman und ‘Walking Dead’.

Science Fiction 2014: So zukunftsmäßig ist das Kinojahr

Science Fiction erlebt 2014 sein großes Revival. Die vierte Ausgabe von ME.MOVIES liefert passend dazu wieder das Beste aus der Welt des Films, der Serien und der Kultur.

teilen
twittern
mailen
teilen
Gitarren-Workshop mit Alter Bridge und Halestorm

Am 27. Oktober 2013 machten Alter Bridge-Gitarrist Mark Tremonti und Halestorm-Rockröhre Lzzy Hale zeigen im Exklusivvideo für METAL HAMMER, wie sie sich auf ihre Shows vorbereiten. Entspannt und gut gelaunt im Backstage-Raum zeigen die beiden Musiker ihre Aufwärmübungen - Lzzy Hale unplugged, Mark Tremonti am kleinen Combo - und plaudern aus dem Nähkästchen. So empfhelnen sie, darauf zu achten, sich nicht zu lange warumzuspielen und - ganz wichtig - ausreichend deutsches Bier trinken. Lzzy Hale im Spaß zu ihrer Warm-up-Routine: "Um ganz ehrlich zu sein: Ich lege meine Gitarre weg, reiche in den Kühlschrank und schnapp' mir das beste deutsche…
Weiterlesen
Zur Startseite