Doctor Who – Der Film DVD/Blu-ray

Science-Fiction, Pandastorm

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Doctor Who - Der Film/Doctor Who - Der Film

In den Achtzigern hatte ‘Doctor Who’ nach drei TV-Jahrzehnten mit schwindender Popularität, veralteter Ausstattung und fehlendem Budget zu kämpfen – und wurde schließlich auf Eis gelegt. Ausgerechnet aus den USA kamen in den Folgejahren jedoch Impulse, die Geschichte in einem Film weiterzuerzählen. Nach viel hin und her und Überzeugungsarbeit bei der BBC erhielt mit Philip Segal ein erklärter Fan der Serie den Zuschlag als Executive Producer und brachte den zeitreisenden Doktor 1996 nach sieben Jahren zurück auf den Bildschirm.

Dass aus ‘Doctor Who – Der Film’ kein Pilotfilm einer neuen Serie wurde, sondern im Gegenteil erneut ein knappes Jahrzehnt vergehen musste, bevor ‘Doctor Who’ erfolgreich und nachhaltig reanimiert wurde, wundert aus heutiger Sicht kaum. Zwar gelingt es, mit für damalige Verhältnisse annehmbaren Spezialeffekten und einem feschen Paul McGann als Achten Doktor wichtige Impulse zu setzen. Doch die hanebüchenen Dialoge, die für Neulinge verwirrende, für Alt-Fans platte Geschichte, dämliche Nebencharaktere und wenig intelligente Präsentation machen nur wenig Freude. Hier bleibt ‘Doctor Who – Der Film’ hinter zeitgenössischen Science Fition-Serien wie ‘Star Trek: Voyager’ und ‘Akte X’ zurück.

Doctor Who - Der Film
Doctor Who – Der Film

Und doch macht Pandastorm daraus ein Must-Have für Fans des Doktors. Denn nicht nur schließt die DVD- und Blu-ray von ‘Doctor Who – Der Film’ die Lücke zwischen den bereits wiederveröffentlichen Abenteuern des Sechsten und Siebten Doktors und dem Serien-Neustart 2005, sondern überzeugt vor allem durch zahlreiche sinnvolle Extras. Die werfen durch Dokus und Interviews Licht auf die Produktion, auf die Absetzung der Serie und die darauf folgenden Jahre und auf das Erbe des Achten Doktors, der in ‘Die Nacht des Doktors’ (als Einleitung des Jubiläums-Films ‘Der Tag des Doktors’) noch einmal zurückkehren durfte.

Pandastorm hat hier das Beste aus dem fragwürdigen, aber fürs Fan-Tum unerlässlichen ‘Doctor Who – Der Film’ herausgeholt. Damit ist die Blu-ray beziehungsweise Doppel-DVD ein wunderbarer Abschluss der Reihe in Deutschland verfügbarer klassischer ‘Doctor Who’-Folgen.

Doctor Who - Der FIlm Doctor Who - Der FIlm

ÄHNLICHE KRITIKEN

Watchmen

Doctor Who – Die Matt Smith-Jahre: Der komplette Elfte Doktor

Doctor Who: Sechster Doktor – Volume 3 :: DVD-BOX

In der 23. Staffel der klassischen ‘Doctor Who’-Serie stellt sich der Zeitreisende seinem bis dahin hinterhältigstem Gegenspieler und muss sich...


ÄHNLICHE ARTIKEL

„No Man's Sky“: Das „Origins“-Update macht das Universum noch schöner und abwechslungsreicher

Update 3.0 von „No Man's Sky“ verspricht noch mehr Vielfalt und macht das Game obendrauf auch noch hübscher als es ohnehin schon ist.

Video: Corey Taylor am Set von Doctor Who

In der beliebten britische Fernsehserie hatte Corey Taylor jüngst einen Audio-Auftritt. Seht hier den glücklichen "Whovian" hinter den Kulissen von Doctor Who!

Corey Taylor bekommt Auftritt in Doctor Who-Folge

Die beliebte britische Fernsehserie hat sich jetzt um tatkräftige Unterstützung von Corey Taylor bemüht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Wir erklären Jazzcore: Diese Bands reißen Grenzen ein

Ja, was ist eigentlich Jazzcore? Er ist getrieben und verspielt, ekstatisch und extrem. Unvorhersehbare Wechsel in Stil, Tempo und Dynamik sind charakteristisch, ebenso das im Metal und Hardcore eher untypische, dafür im Jazz heimische Saxofon. Jazzcore ist vieles – aber vor allem eines: rücksichtslos. Musikerinnen und Musiker des Jazzcore halten wenig von Normen, noch weniger von Schubladendenken. Und das macht ihre Musik mutig. Immer wieder bricht einer aus, reißt eine andere etwas ein. Jazzcore lässt sich nur schwer in Worte packen. Im Folgenden ein Versuch – zu Hilfe eilen fünf beispiellose Bands. No Means No: Auf dem Kopf Weil sie…
Weiterlesen
Zur Startseite