Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Stepfather Fred DUMMIES, DOLLS & MASTERS

Heavy Rock, El Puerto/Soulfood (12 Songs / VÖ: erschienen)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es gibt Band-Namen, die können nur unter massivem Alkoholeinfluss erdacht worden sein. Stepfather Fred sind definitiv ein Testfall für den Alkomat, doch leider fällt die Musik nicht ganz so berauschend aus. Knackig, erdig, aber auch leicht modrig. Heavy Rock mit schlammigem Charme (allein der Bass blubbert direkt aus der Kloake) und breitbeinig bärtiger Attitüde. Was man neben dem sehr lebendigen Sound absolut positiv anmerken muss: Die Stimme von Frontmann Sebastian Schuster wirbelt gewaltig Dreck auf. Da hört man partiell schon die Untiefen der Lungen­flügel heraus. Dazu spielt das süddeutsche Quartett einen Mix, der sowohl den Südstaaten der USA Rechnung trägt als auch den traditionellen, aber dennoch modern ausgerichteten Rock-Bands aus Groß­britannien. Live könnten Stepfather Fred bei entsprechender Umsetzung die Halle komplett in Schweiß baden. Auf Platte gelingt das nicht immer. Manchem Höhenrausch folgen ein, zwei Nummern, die einen eher schulterzuckend zurücklassen. Die Machart der Lieder ähnelt sich zu sehr (auch wenn einige spärliche alternative Umwege auftauchen). Wenn Stepfather Fred (Leute – der Name!) mal ins Rollen kommen, rauscht es allerdings gewaltig und erinnert an D-A-D. Antesten absolut empfohlen. Das finale Ja-Wort würde ich der Tochter von Fred aktuell aber noch nicht geben.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Raging Speedhorn :: LOST RITUAL

Black Stone Cherry :: KENTUCKY

Clutch :: Psychic Warfare


ÄHNLICHE ARTIKEL

Stepfather Fred: Video-Premiere zu ‘Beat It’

Die deutschen Alternative-Rocker von Stepfather Fred veröffentlichen am 20.05. ihr Album DUMMIES, DOLLS & MASTERS. Seht hier zuerst und exklusiv das Video zu ‘Beat It’!

teilen
twittern
mailen
teilen
Frauen im Death Metal: Diese Musikerinnen setzen sich durch

Ein Thema – jahrelang gekonnt ignoriert – findet langsam seinen Weg an die Oberfläche der Metal-Gemeinde: Frauen im Musikbusiness. Wie in so vielen Disziplinen hat die Frau auch in der Musik mit zahlreichen Vorurteilen, Hindernissen und Benachteiligungen zu kämpfen. Und dabei spielt es keine Rolle, ob sie Musik erschafft, auf der Bühne steht oder hinter den Kulissen über Monate Events zusammenflickt. Klar, Metal war in der Vergangenheit schon immer und ist in der Gegenwart noch immer ein männerdominiertes Genre. Den Anspruch, das zu ändern, hat diese Artikel-Serie nicht. Stattdessen wollen wir das Scheinwerferlicht neu ausrichten und Metal-Bands, in denen Frauen mitwirken,…
Weiterlesen
Zur Startseite