Toggle menu

Metal Hammer

Search

Stone Sour House Of Gold & Bones Part 2

Modern Rock, Roadrunner/Warner 12 Songs / 51:18 Min.

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Stone Sour

Von sphärischen Pink Floyd-Momenten über eingängigen Industrial Rock bis hin zur schleppenden Rock-Hymne und akustischen Selbstreflexion: Die grundlegende Atmosphäre ist von finsteren Farben und Nachdenklichkeit geprägt, richtig groovende Riff-Beißer tauchen vergleichsweise selten auf. Diese Scheibe wirkt wie ein Soundtrack, auf dem das Story-Konzept die Musik vor sich her treibt. Das ist genial für ein sozial vereinsamtes Kopfkino, in dem sich das Konzept vor dem inneren Auge entspinnt, bietet aber kaum Raum zum befreiten Headbangen. […]

Hier tobt sich der Freigeist teilweise zu selbstvergessen aus. Das schadet der Dynamik, nützt aber möglicherweise der Selbstfindung. Und genau um die geht es doch bei der HOUSE OF GOLD & BONES-Thematik.

Das vollständige Review und rund 100 weitere aktuelle Album-Kritiken könnt ihr in unserer Mai-Ausgabe lesen, die am Mittwoch, 17.04.2013 erscheint.
Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 05/13“ an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Corey Taylor: Lars Ulrich hatte Recht bezüglich Napster

Slipknot-Sänger Corey Taylor hat Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich als Visionär beschrieben, weil dieser einst Napster verklagt hatte.

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

Corey Taylor kündigt "gewaltige" Slipknot-News an

Slipknot schmieden derzeit offenbar große Pläne. Corey Taylor kann oder will im Moment aber noch nicht verraten, worum es dabei geht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Serien auf Netflix für Metalfans

Action Marvel's Daredevil Wenn Action, dann Marvel. Matt Murdock sorgt bei Tageslicht als harter Rechtsanwalt für Recht und Ordnung in Hell's Kitchen. Nachts zieht er als Daredevil um die Häuser und bietet New Yorks Bösewichten die Stirn. Daredevil ist düster, brutal und dreckig – und seit eines Chemie-Unfalls blind. Das hindert den Actionheld nicht daran, als maskierter Rächer mal ordentlich aufzuräumen, denn seine Umwelt nimmt er über sein übernatürliches Gehör vollständig wahr. Trailer https://www.youtube.com/watch?v=m5_A0Wx0jU4 Marvel's The Punisher Frank Castle hat seine Frau und sein Kind verloren und ist nun auf blutrünstigem Rachefeldzug. Den Gastauftritt des Ex-Soldats in der zweiten Staffel…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €