Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

The Dead Lay Waiting WE RISE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Eine Death Metal Boy Group?!? Optisch an Bill und seine Tokio Hotel Bubis erinnernd, liegen musikalisch zum Glück Welten zwischen den Death Metal Jünglingen und der akustischen Absteige irgendwo in Japans Hauptstadt. Auch wenn einiges noch in den Kinderschuhen steckt, gehen die Engländer schon ganz ordentlich zu Werke. Songs wie ´Anxiety´, ´I´ll Hunt You Down´ oder ´I Will Return´ knallen schon ganz passabel.

Trotzdem sind die Songs noch zu aufgesetzt und durchdacht, um wirklich überzeugen zu können. Zu den Höhepunkten des Albums zählen ohne Frage die high-speed-Attacke ´Just In Time´ und die Unity-Hymne ´We Stand As One´. Die Song-Strukturen sind absolut ok und der Sängerknabe beherrscht sein Handwerk. So wird lustig moderner Death Metal, eine Prise Hardcore und ein Hauch Clean-Gesang gut gemeint gemischt – was sicher auch seine Fans finden wird. Doch wirklich heiß dürfte die Kapelle erst werden, wenn sie ein paar Jährchen zusammen gespielt hat und hart an sich arbeitet. Der Grundstein ist gelegt – jetzt heißt es dran bleiben.

Thomas „Tompte“ Panzenböck


ÄHNLICHE KRITIKEN

Brainstorm :: Firesoul

Alaya :: Thrones

Magnum :: Escape From The Shadow Garden


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ozzy Osbourne: Album gegen Tattoo

Wer vor allen anderen in das neue Ozzy Osbourne-Album hören möchte, braucht sich nur tätowieren zu lassen.

Faith No More: Die Pläne für 2020 im Überblick

Gute Nachrichten für Fans von Faith No More: Die Band kehrt 2020 auf die Bühne zurück – ob auch ein Album geplant ist und wie die Musiker über das Comeback denken, erfahrt ihr hier.

Rage Against The Machine – die Comeback-Pläne für 2020 im Überblick

Rage Against The Machine sind zurück – die Band hat bereits einige Live-Termine bestätigt und Fans hoffen sogar auf ein neues Album. Erfahrt hier, was die Musiker für 2020 geplant haben.

teilen
twittern
mailen
teilen
GTA 3 könnte eine Neuauflage spendiert kriegen

„GTA 3“ oder auch „Grand Theft Auto III“ – so der offizielle Titel des Games – erschien im Jahr 2001 für die PlayStation 2 und ein Jahr später dann auch auf dem PC. Es ist der erste Teil der Spielereihe, der das Geschehen nicht mehr aus der Vogelperspektive zeigt, sondern stattdessen eine komplett gerenderte 3D-Welt aus der Third-Person-Perspektive bietet. Spieler erhielten so erstmals das Gefühl, sich komplett frei in einer offenen Stadt bewegen zu können. https://www.youtube.com/watch?v=PtbUORusNvo Schauplatz von „GTA 3“ ist die fiktive Stadt Liberty City, als Vorlage diente New York City. Der Protagonist ist Claude. Bei einem Raubüberfall wird er…
Weiterlesen
Zur Startseite