Toggle menu

Metal Hammer

Search

The Vision Bleak SET SAIL TO MYSTERY Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nicht nur die Optik, alles ist altmodisch an The Vision Bleak: Sie lieben große Gesten, die große Lyrik vergangener Tage und deren Mythen, sowie Songs, die mit Melodien und Melodrama direkt das Herz der Fans erobern wollen. Das kann man natürlich grundsätzlich als Rezept für Kitsch abtun, aber Ulf Theodor Schwadorf und Allen B. Konstanz sollten an ihren eigenen Ansprüchen gemessen werden – ganz altmodisch eben.

Und da lautet die entscheidende Frage: Gibt es Hits? Auf dem 2007er-Vorgänger THE WOLVES GO HUNT THEIR PREY haben sie in der Beziehung mit ‘The Demon Of The Mire’ und ‘By Our Brotherhood Of Set’ mächtig vorgelegt, SET SAIL TO MISERY tut sich etwas schwer, deren packende Geradlinigkeit aufzugreifen. Was sicher vor allem daran liegt, dass die Riffs weniger direkt ausgefallen sind und sich das Klangspektrum immer dann, wenn’s interessant wird, mit reichlich Orchester-Donner teilen müssen.

Auf der Habenseite hat das neue Album hingegen eine dynamischere Tempogestaltung, vor allem, wenn es doomig wird (toll etwa ‘Mother Nothingness (The Triumph Of Ublo Sathla)’, bekommt die Musik wahre Wucht. Und die kühnen Breaks in Krachern wie ‘The Outsider’ oder ‘He Who Paints The Black Of Night’ dürften alle kritischen Stimmen, die The Vision Bleak (nicht ganz zu Unrecht) bisher eine gewisse Schlichtheit vorgeworfen haben, zum Schweigen bringen. Gefällt!

Robert Müller

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der April-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Sahg :: Sahg II

Outloud WE’LL ROCK YOU TO HELL AND BACK AGAIN Review

Vreid MILORG Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Saxon: Biff Byford musste am Herzen operiert werden

Eine Woche nach seiner Dreifach-Bypass-Operation am Herzen darf der Saxon-Sänger das Krankenhaus schon wieder nach Hause.

Bill Ward wegen Herzproblemen im Krankenhaus, Tour abgebrochen

Die Tournee ist zwar abgebrochen, aber Bill Ward ist guter Dinge und auf dem Weg der Besserung.

The Exploited: Frontmann mit schwerem Herzleiden im Krankenhaus

The Exploited-Frontmann Wattie Buchan ist mit einem schweren Herzleiden ins Krankenhaus eingeliefert worden.

teilen
twittern
mailen
teilen
Saxon: Biff Byford musste am Herzen operiert werden

Alles ist gut gelaufen bei der Herzoperation des 68-jährigen Saxon-Frontmanns Biff Byford. Am Montag, den 23.9.2019, musste eine Notoperation am Herzen des Sängers durchgeführt werden. Eine Dreigefäßerkrankung war aufgetreten, was die sofortige Behandlung unumgehbar machte. Am Samstag postete Byford ein Brot und bedankte sich für die Unterstützung seiner Fans, Freunde und natürlich auch dem Krankenhauspersonal. https://www.facebook.com/biffsaxon747/photos/a.213989389496293/401573877404509/?type=3&theater Gestern schließlich ließ er seine Füße fröhlich tanzen, als ihm offenbart wurde, er könne nach Hause zurück, um sich dort in aller Ruhe auszukurieren - was natürlich noch ein langer Weg ist. Aber er freut sich, zum 35. Hochzeitstag am 30.9. bei seiner Frau…
Weiterlesen
Zur Startseite