Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Tremonti Dust

Modern Metal, Fret 12/H’art (10 Songs / VÖ: 29.4.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Bei Musikern, die diverse Bands am Laufen haben und im Jahresrhythmus neue Studioalben veröffentlichen, stellt sich irgendwann zwangsläufig die Qualitätsfrage: Kann man tatsächlich mehrgleisig fahren und dabei das kompositorische Level jederzeit hoch halten?

Selbst im Fall von Gitarrenheld Mark Tremonti und seiner letztjährigen Veröffentlichung CAUTERIZE machte sich der Eindruck breit, dass die Kreativität nicht unerschöpflich ist (wobei das Niveau immer noch verhältnismäßig hoch war). Nicht mal ein Jahr später erscheint DUST, das in denselben Sessions entstand wie sein Vorgänger. Inhaltliche Unterschiede sucht man demzufolge vergebens. Tremonti schrubbt sich zeitgeistig (und heftig) über das Griffbrett und fängt das Ganze mit melodischen, teilweise sogar alternativen Gesangslinien auf. Stilistisch fällt DUST mittlerweile in die moderne Metal-Ecke. Wer auf Bands wie Demon Hunter, Five Finger Death Punch oder Red steht, wird hier einige Glücksmomente entdecken.

Speziell, wenn der 42-Jährige die Riff-Maschine anwirft und wie ein Derwisch weg-galoppiert, werden Metal-Herzen höher schlagen. Zur Pulssenkung bietet DUST auch Balladen, die dank des druckvollen Sounds nie ins Klischee abrutschen. Dieses Album knallt mehr als CAUTERIZE (ist auch ein Stück weit die bessere Scheibe), am meisten Sinn hätte es aber (wie so oft) ergeben, wenn man die besten Lieder der Sessions zu einem durchweg glanzvollen Ganzen vereint hätte.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Call Of Duty: Black Ops 4 (PS4, Xbox One, PC)

Der neueste „Call Of Duty“-Ableger spielt wieder in der nahen Zukunft. Unser Test verrät, ob sich das lohnt.

Madden NFL 19 (PS4, Xbox One, PC)

Das Football-Spiel „Madden NFL“ geht in die jährliche Update-Runde. Ob sich das lohnt, zeigt unser Test.

God Of War (PS4)

Wie gut schlägt sich Kratos in seinem neuesten Abenteuer? Erfahrt es in unserem Test.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

Immortal: Düstere Vorfreude

Am Freitag erscheint Immortals neues Album NORTHERN CHAOS GODS. Vorab veröffentlichen die Norweger noch einen neuen Song ‘Mighty Ravendark’.

Verlosung: Werde Guitar Tech bei einem Tremonti-Konzert!

Tremonti werden mit ihrem aktuellen Album A DYING MACHINE auf Welttournee gehen, darunter auch als Sommer-Support von Iron Maiden. Wir verlosen ein ganz besonderes Konzerterlebnis.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: So klingt das Album

Rammstein Universal (11 Songs / VÖ: 17.5.2019) (Sebastian Kessler / 6,5 Punkte) Der Hype, den Rammstein um ihr siebtes Album herum generiert haben, spottet jeder Beschreibung. In den 25 Jahren ihres Bestehens wurde die Band zum perfekten Dirigenten der Öffentlichkeit – und setzt diesen Hang zum Perfektionismus seit jeher auch auf ihren Alben um. Jeder Ton, jede Silbe scheinen durchdacht und hintersinnig; da macht auch das neue Band-betitelte Album keine Ausnahme. Doch wie viel Neues und Unerhörtes bieten Rammstein in den elf neuen Songs? Nun, da gibt es die persönliche Ebene. Man ist es gewohnt, dass sich die Band hinter…
Weiterlesen
Zur Startseite